Dezember 10

Meine Erfahrungen mit dem Soummé Antitranspirant

2  comments

Woher stammt eigentlich der Aberglaube: Freitag der 13. bringt Unglück?


Freitag, der 13. ist bei uns als DER Unglückstag bekannt. Aber von wo stammt dieser Aberglaube und gibt es Nachweise dafür, dass an einem Freitag, den 13. den Menschen wirklich mehr Unglück widerfährt, als an anderen Wochtag-Zahl-Kombinationen? Was ich herausgefunden habe und was Freitag, der 13. mit dem Thema Schönheit zu tun hat, erfährst du hier.

Woher stammt dieser Aberglaube, gibt es tatsächlich Vorkommnisse, die auf diesen Tag zurückzuführen sind?hat er wirklich einen Einfluss oder ist es nur ein Aberglaube? 

Tatsächlich gibt es an diesen speziellen Tagen keinen nachweisbaren negativen Einfluss auf uns, wie mehrere Studien zeigen, wie zum Beispiel Unfallverzeichnisse.


Von wo kommt dann dieser Aberglaube?

Die Zahl 13 selber hat schon eine spezielle Bewandtnis: Diese galt in der nordisch germanischen Mythologie als Unglückszahl. Man spricht auch bei der Zahl 13 vom „Dutzend des Teufels“.

Der Freitag hat auch eine spezielle Bedeutung: Jesus Christus wurde an einem Freitag gekreuzigt. Seither ist dieser Tag als Karfreitag im christlichen Weltbild verankert.


Wer hat 

Das erste Mal erschien der Begriff „Freitag, der 13.“ im Börsenroman vom Multimillionär Thomas William Lawson im Jahr 1907. Das Buch wurde innert kürzester Zeit in 5 Sprachen übersetzt und auf der ganzen Welt verkauft. Im Buch verwebt der Buchautor einen Börsencrash mit dem Datum. Somit kann man dieses Buch als Erfindung für die Kombination von Freitag, der 13. mit dem Unglück anschauen. 

Seither wurde der Begriff mehr von den Medien als verfluchter Tag in unsere Köpfe gesetzt als das es tatsächlich Geschehnisse gab. Auch verschiedene Filme mit dem Namen setzten das Böse mit dem Tag in Verbindung.

Hinzu kommt, dass tatsächlich der grosse Börsencrash in Amerika im Jahre 1929 am besagten Datum geschah, wie das an vielen Orten umschrieben wird. Das ist jedoch falsch, da der Crash bereits am Donnerstag stattfand und durch die Zeitverschiebung bei uns in Europa auf den Freitag, den 13. Mai 1929 fiel.

In Deutschland gab es 2 Jahre zuvor auch einen Börsencrash, welcher auf einen 13. fiel. Jedoch schenkt man diesem Ereignis nicht allzu viel Aufmerksamkeit.

Es wird aber auch so sein, dass an vielen Freitagen, die an einem 13. waren, nichts ausserordentliches passiert ist und der Alltag der Menschen sich genauso abspielte wie an einem anderen Tag oder an einem anderen Datum.

Unglückszahl 13 existiert auch in der nordischen Mythologie

Nachdem Gott Loki als 13. in Walhalla auftaucht, stirbt Baldur, der Gott der Schönheit. Über die Erde legt sich Dunkelheit.


Anzeige


Über die Konsumgöttinnen durfte ich das Antitranspirant von Soummé testen. Vielleicht habt ihr die Marke Soummé auch schon mal gehört oder davon gelesen? Bekannt geworden ist Soummé durch das TV-Format „Die Höhle der Löwen“. Dort durfte die Gründerin Sümmeyya Bach ihre Produkte den Investoren vorstellen und erntete dafür viel Lob.

Mir wurden verschiedene Produkte zum Testen zur Verfügung gestellt, ich möchte hier insbesondere auf das Antitranspirant eingehen, da es das Fokusprodukt von Soummé ist.

Quelle: https://www.soumme.com/

Unterschied Deodorant & Antitranspirant

In der Drogerie steht man vor einem Regal mit dutzenden verschiedenen Produkten. Es gibt Deodorants und Antitranspirants. Beides wird als Spray, Roll-On, Stick oder als Tücher verkauft. Man hat also tatsächlich die Qual der Wahl.

Deos haben Inhaltsstoffe, die versuchen die Bakterien zu bekämpfen, bevor der Schweiß durch den Zersetzungsprozess zu riechen beginnt. Deshalb besitzt es häufig auch zusätzliche Duftstoffe, die den Schweißgeruch übertünchen sollen.

Ein Antitranspirant verhindert, dass der Schweiß überhaupt erst auf die Haut gelangt. Antitranspirante enthalten natürliche Salze, welche sich als eine Art dünne Gelschicht vor die Schweißdrüsen legen und diese fast vollständig verschließen. Ein Antitranspirant bietet daher eine Langzeitwirkung, was ein Deo nicht leisten kann.

Was ist das Besondere am Soummé Antitranspirant?

„Soummé Protection bietet eine gut abgestimmte Kombination von Inhaltsstoffen und Pflegestoffen wie Aloe Vera, Allantoin und Salbei.

Das Antitranspirant muss die ersten 1-3 Tage nur einmal täglich angewendet werden, danach nur noch nach Bedarf. Soummé Protection eignet sich auch für Sportler und bietet Wirksamkeit und Pflege zugleich.

Durch die Anwendung von Protection werden die Ausführungsgänge der Schweißdrüsen verengt, allerdings nicht verschlossen. Dies hat zur Folge, dass das Schwitzen an der behandelten Stelle verhindert wird, ohne dass die Schweißdrüsen in irgendeiner Weise beeinträchtigt werden. Der Schweiß verteilt sich gleichmäßig und somit komplett unauffällig am gesamten Körper. “ (Quelle: https://www.soumme.com/products/antitranspirant-protection-roll-on-for-women)

Das Antitranspirant von Soummé ist hochwirksam und muss daher nur wenige Male in der Woche verwendet werden. Hat sich die Haut erstmal auf das Produkt eingestellt, reicht im optimalen Fall die Anwendung ein Mal pro Woche bzw. sogar nur ganz nach Bedarf.

Quelle: https://www.soumme.com/

Wie erfolgt die Anwendung

  1. Am besten vor dem Schlafengehen anwenden – dies erzielt den besten Effekt.
  2. Die ersten 1 – 3 Tage einmal täglich anwenden und danach nur noch nach Bedarf.
  3. Mit dem Roll-On über die gewünschte Stelle streichen und nur ganz hauchdünn auftragen.
  4. Sollte es bei der ersten Anwendung leicht kribbeln oder jucken, dann muss mit der Anwendung pausiert werden. Manchmal braucht es Geduld, um sich an das Produkt zu gewöhnen.

Es sind dazu noch einige wichtige Dinge zu beachten. Da das Produkt Aluminium enthält, sollte man das Antitranspirant nicht direkt nach der Rasur verwenden. Die Haut ist zudem nach der Rasur sehr empfindlich und könnte noch stärker kribbeln oder jucken.

Es ist außerdem wirklich sehr wichtig, dass man das Produkt nur ganz dünn aufträgt! Hier lautet die Devise also nicht „viel hilft viel“.

Soummé Antitranspirant – Hilft es wirklich?

Ich kenne das Soummé Antitranspirant schon länger, da ich es direkt nach der TV Sendung ausprobiert habe.

Man muss sich wirklich genau an die empfohlene Anwendung halten, ansonsten sind die Nebenwirkungen wie jucken und kribbeln schon sehr dominant. Ich konnte zu Beginn das Produkt nicht jeden Tag anwenden, da sich meine Haut zwischendurch erst ein paar Tage erholen musste.

Ich habe daher das Antitranspirant erst alle 4 Tage verwendet, bis sich meine Haut daran gewöhnt hat. Anschließend habe ich es drei Tage hintereinander genutzt, da war das Kribbeln schon kaum noch merkbar. Nach diesen Tagen konnte ich dann auf die bedarfsgerechte Anwendung wechseln, zum Beispiel vor dem Sport. Ich habe ausschließlich die Achseln mit dem Produkt von Soummé behandelt, da ich an anderen Körperbereichen kaum oder gar nicht schwitze.

Wer auch im Gesicht stark schwitzt sollte nicht den Roll-On nutzen, sondern kann die praktischen Tücher von Soummé verwenden. Diese sind auch ideal für die Hände und Füße. Auch die Tücher enthalten pflegendes Salbei, Aloe Vera und Allantoin.

Wenn sich der Körper erstmal an da Produkt gewöhnt hat, ist Soummé ein sehr wirkungsvolles Antitranspirant, nicht zu vergleichen mit „normalen“ Antitranspirants aus der Drogerie.

Fazit & Preise

Die Anwendung ist zu Beginn nicht wirklich angenehm. Bei mir hat es doch ziemlich gejuckt. Am liebsten hätte ich es sofort wieder abgewaschen, aber da muss man dann durch. Die Haut gewöhnt sich dann aber recht schnell an das Produkt und wirkt dann sehr gut. Bei mir reicht es mittlerweile aus, wenn ich Soummé ein Mal die Woche dünn auftrage. In erster Linie wurde das Soummé Antitranspirant für Menschen entwickelt, die sehr stark und unkontrolliert schwitzen. Hier kann das Produkt ein wirklicher Game-Changer sein.

Durch die seltene Anwendung sind die Produkte sehr ergiebig, was auch den höheren Preis relativiert.

Antitranspirant Novel Protection Roll-On – 50ml – 19,95 Euro

Antitranspirant Protection Tücher Box – 14 Stück – 24,99 Euro

Die Produkte sind jeweils in einer Variante für Männer und Frauen erhältlich.


Tags

Beauty


You may also like

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Get in touch

Name*
Email*
Message
0 of 350
Datenschutz
, Inhaber: Alexandra Ledermann (Firmensitz: Schweiz), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: Alexandra Ledermann (Firmensitz: Schweiz), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.