Kategorie: Food

Snack dich fit, schlank und schön!

Die Sommersaison ist voll im Gange und was wäre so ein BBQ-Abend im Garten ohne vorgängigen Apéro und die passenden Snacks dazu. Bei mir ganz oben auf der Einkaufsliste stehen da meist Chips in allen Variationen und gesalzene Erdnüsse. Sind die Packungen dann erst einmal aufgerissen und der Inhalt in die Snackschalen verteilt, leert sich der Inhalt der Tüten dann ganz schnell und die Snackschalen ebenso.  Jetzt habe ich mal nachgelesen, wieviel Kilokalorien denn so eine Chipstüte mitbringt und habe mich echt erschrocken: Eine 100 Gramm Tüte (das ist die Allerkleinste in der Chips-Familie) hat sagenhafte 530 Kalorien. Um diese Kalorienzahl wieder abzutrainieren, müsste ich also im Anschluss an den gemütlichen Abend mit Freunden noch 50 Minuten joggen gehen. Tja, das macht wohl kaum jemand.

Warum wir uns bei Chips nicht zurückhalten können

Warum wir uns alle bei Chips so schlecht zurückhalten können, haben Wissenschaftler der Universität Erlangen genauer untersucht. Ergebnis: Die Mischung ist entscheidend. 50 Prozent Kohlenhydrate und 35 Prozent Fett verführen zum Naschen. Die Forscher vermuten, dass die 50:35-Mischung für den Körper am effektivsten ist und er dementsprechend im Laufe der Evolution darauf getrimmt wurde, solche Nahrungsmittel zu bevorzugen und daher beim Snacken von Chips das Belohnungssystem aktiviert wird. Ihre Ergebnisse haben sie in der Fachzeitschrift Scientific Reports veröffentlicht (vlg. doi: 10.1038/srep10041).

Ein Kurzbeitrag zum Thema ist ebenfalls bei BR ausgestrahlt worden.

 

In einer weiterführenden Studie wollen die Forscher noch weitere Auslöser für den Heißhunger auf Snacks und Süßes identifizieren. Langfristig könnten die Ergebnisse helfen, Medikamente oder Zusatzstoffe zu entwickeln, die die Lust auf Dickmacher wie Kartoffelchips und Schokolade blockieren oder reduzieren.

Heißt das jetzt, wir müssen nun einfach warten bis das entsprechende Medikament auf den Markt kommt? Das muss doch aber echt nicht sein oder? Gibt es da keine Alternativen, mit weniger Kalorien, die aber trotzdem gut schmecken? Doch die gibt es, ich habe sie gefunden und es geht sogar noch besser: Es gibt einen Snack, mit dem können wir unseren Stoffwechsel anregen, den Appetit zügeln, das Osteoporose-Risiko senken und sogar noch Abnehmen. Ganz ohne Medikamente.

Eine gesunde Snack-Alternative zu Chips und Co.

Zu gut um wahr zu sein? Nein, für einmal nicht. Der ultimative Fit-Snack schlechthin sind Mandeln (selbstverständlich für alle OHNE Nussallergie). Mandeln schmecken nicht nur lecker, sie liefern die „guten“ Fette, reichlich Mineralstoffe wie Magnesium und Kupfer und große Mengen der verschiedenen Vitamin B-Komplexe, Vitamin E und Folsäure.

Zum Thema habe ich einen spannenden Artikel gefunden. Hier der Link zum Nachlesen für Euch.

Nebst den normalen Bio-Mandeln, wie man sie überall in allen Supermärkten und speziellen Fachgeschäften kaufen kann, habe ich jetzt zwei weitere Varianten für mich entdeckt, die ich schlicht liebe. Die Produkte werden von der Firma Landgarten in Österreich hergestellt, stammen aus kontrolliert biologischem Anbau, sind glutenfrei und gemäß Hersteller garantiert ohne Gentechnik!

Da ich oft und gern in Italien bin, bin ich natürlich auch der italinieschen Küche völlig verfallen. Dieser Mandelsnack schmeckt genauso, nach Pizza und Pasta Pomodoro und den dazugehörigen italienischen Kräutern und Gewürzen.

BIO Mandel – Snack mit Tomaten und Kräuter 50g

Was ist drin?

Mandeln* 96%, Tomatenpulver* 2%, Gewürze*, Knoblauchzubereitung* (Knoblauch*, Meersalz, Sonnenblumenöl*), Majoranextrakt 0.01%, Oreganoextrakt* 0.01%, Meersalz
*aus kontrolliert biologischem Anbau

Mein zweiter Liebling ist die Variante mit Tamari-Sauce. Wenn ihr gerne Sushi esst und Soja-Sauce mögt, dann probiert unbedingt auch diese Sorte. Dies Mandeln wurden in Tamari-Sauce geröstet und schmecken daher intensiv nach der würzigen Sauce.

 

BIO Mandel Snack in Tamari-Sauce, Bio, 50g

Was ist drin?

Mandeln 94%*, Tamari (Sojasauce) 5%* (Sojabohnen*, Wasser, Meersalz, Mirin* [Süßreis*, Wasser, fermentierter Reis*]) Meersalz. (* = aus kontrolliert biologischem Anbau).

In der Schweiz habe ich die Snacks auf der Internetseite von my-bodyreset gefunden (UVP Sfr. 2.50).

Na dann kann die nächste Gartenparty ja steigen und zwar ganz ohne schlechtes Gewissen! Eine richtig gute Zeit Euch allen, Eure Party- äh Testbiene;

Liebe auf den ersten Löffel

Meine Liebesgeschichte mit diesem Produkt begann auf einem Flug von Zürich nach Amsterdam. Meine Jungs jammerten bereits, sie hätten Hunger, da hatten wir noch nicht mal unsere Sitzplätze gefunden. Da ich nur einen Basisflug gebucht hatte, ohne Verpflegung, wusste ich bereits in diesem Augenblick, dass ich auf ein Problem zusteuerte.

Bei der Abfahrt hatte ich den Jungs versprochen, dass wir auf der Fahrt zum Flughafen noch was zu essen kaufen. Unterwegs war dann Stau, dann die Zollkontrolle völlig überlaufen (Es gibt Tage, da verreist die ganze Welt) und zum Schluss rannten wir zum Gate und schafften es gerade noch so.

„Mama, wir wollen was essen“ jammerten also meine Jungs neben mir. Angestrengt blätterte ich durch das Essensangebot in der Broschüre der Fluggesellschaft. Im Angebot war ein Sandwich, mit geräuchertem Schinken, Mozzarella und Pesto. Hörte sich gut an, allerdings nicht für Kinderohren. Verschiedene leckere Salate waren da auch zu haben, es war aber früh morgens, also eher weniger. Manchmal braucht es zum Glück einer Mutter einfach nur ein Stück Brot, ein wenig Butter und Marmelade. Aber in diesem einen Moment, früh morgens, hoch über den Wolken, wo die Freiheit zwar grenzenlos sein mag aber das Nahrungsangebot dafür sehr eingeschränkt, war mir das Glück nicht hold.

Zuerst überlegte ich, ob ich einfach das Sandwich bestellen, den Inhalt rauskratzen und den Jungs das Brötchen zu essen gebe, dann entschied ich mich doch dafür, erst mal die Flugbegleiterin zu fragen. Sie riet mir zu einem Produkt in der Broschüre. Dieses hatte ich gar nicht wahrgenommen. MOMA Instant Porridge in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen, „glutenfrei, laktosefrei, vegetarisch, vegan und mit natürlicher Süsse“ las ich in der Produktbeschreibung.

Haferbrei mag man oder nicht. Wir mögen es. Also bestellten wir MOMA, jeder in einer anderen Geschmacksrichtung. Der Haferbrei kam dann in unterschiedlich farbigen Bechern daher. Ein bisschen wie ein Take-Away-Kaffeebecher in bunt. Dazu reichte uns die Flugbegleiterin je einen Löffel. Noch etwas skeptisch rührte ich in meinem Brei. Riechen tat’s ganz gut.

„Mama, das ist turbo lecker“ – rief mein Sohn neben mir aus. „Oh ja meins auch“, der andere. O.K. beide Kinder mochten es, es schien ganz so, als hätten wir da eine echte Entdeckung gemacht – und das im Flugzeug. Mein Haferbrei war mit Apfel und Zimt, meine Lieblingssorte bis heute.

Seitdem steht dieses Produkt fix auf meiner Einkaufsliste. Zuhause verwenden wir allerdings die Beutel, da die Becher für unterwegs zwar wirklich praktisch sind, aber vom Verpackungsmaterialverschleiss her natürlich ungünstig. Morgens muss es bei uns immer schnell gehen und es frühstücken nicht alle, respektive jeder ein wenig anders. Da passt es bei uns gut rein, was da zu haben, das schnell gemacht ist (Heisses Wasser in die Instant-Flocken giessen – fertig), lecker schmeckt und sogar noch nahrhaft und gesund ist. Porridge ist eine gute Eiweiss- und Kalziumquelle und enthält viele Ballaststoffe, die lange sättigen.

Mir gefällt das Produkt und wenn Ihr es auch mal testen wollt, dann gibt es noch bis zum 30. Juni 2018 eine Testaktion in den Nordmärkten von Edeka (Bei Edeka Nord und Marktkauf in Schleswig-Holstein, Hamburg, westliches Mecklenburg Vorpommern und Teile von Niedersachsen und Brandenburg).

Ihr bekommt dort eine Packung MOMA Instant Porridge in den Sorten Almond Butter & Salted Caramel, Cranberry & Raisin, Coconut & Chia Pots oder Apple & Cinnamon in einer 100% Casback-Aktion.

Eure Testbiene
* Kreative Chaotin * Souverän in komplexen Situationen *

 

 

    Tester gesucht | Limited Edition Schogetten „ültje“

    Schogetten ültje

    Heute gibt es etwas Leckeres zum naschen. Wie Ihr ja sicher alle wisst, bin ich ein absoluter Fan von Schokolade und probiere gerne neue Produkte aus.

    Die neue Schogetten Limited Edition in den drei Sorten Edel-Alpenvollmilch-Erdnuss, Peanut Butter crunchy und Edel-Zartbitter-Erdnuss vereint köstliche Schogetten Schokolade mit snackigen ültje Erdnüssen. Die Schokolade ist seit Februar im Handel erhältlich und wird es aber nur für kurze Zeit geben.

    Möchtet Ihr diese neuen Schogetten auch gerne probieren? Dann müsst Ihr euch unbedingt auf meine Test-Aktion bewerben, denn ich verlose schokoladig-nussige Testpakete! Weiterlesen

    Ausgepackt | Brandnooz Bio Adventskalender

    Ich habe mir dieses Jahr tatsächlich beide Adventskalender von Brandnooz bestellt. Der Bio Adventskalender ist für meine Tochter und sie öffnet jeden Morgen ein Türchen.

    Da es um die Adventskalender mittlerweile einen regelrechten Hype gibt (ich bin auch betroffen), zeige ich Euch den Inhalt des Brandnooz Bio Adventskalenders. Dann fällt es Euch im nächsten Jahr vielleicht leichter, sich dafür oder dagegen zu entscheiden.

    Da Brandnooz zwei verschiedene Adventskalender anbietet, schreibe ich auch zwei getrennte Beiträge. Hier geht es jetzt um den Bio Adventskalender!

    Weiterlesen

    Ausgepackt | Brandnooz Classic Adventskalender

    Nachdem ich mir dieses Jahr fast einen Wolf gesucht habe, um den Inhalt des Brandnooz Adventskalenders zu finden, werde ich für die Suchenden im kommenden Jahr dieses Unboxing schreiben.

    Da Brandnooz zwei verschiedene Adventskalender anbietet, schreibe ich auch zwei getrennte Beiträge. Hier geht es jetzt um den Brandnooz Classic AdventskalenderWeiterlesen

    StrandBerg | STADT CHALET APPARTEMENT in Braunlage

    Heute erzähle ich Euch von meinem letzten Wochenende. Wir waren im Harz unterwegs und da es uns dort so gut gefallen hat, möchte ich Euch ein paar Eindrücke davon zeigen.

    Statt in einem Hotel habe ich dieses Mal über Booking ein ganz tolles Apartment gefunden. Das werde ich Euch mit vielen Fotos zeigen. Dazu erzähle ich noch von meiner etwas merkwürdigen Höhenangst, einigen Ausflugszielen und das Kulinarische kommt auch nicht zu kurz. Ihr dürft gespannt sein…. Weiterlesen

    Bonbonmeister® Kaiser | Pfanner iceTea zum lutschen

    Der Sommer ist endlich wieder zurückgekehrt und bringt uns ein wunderbar heißes und leider auch etwas schwüles (nein ich beschwere mich nicht) Wochenende. An solchen sonnigen Tagen freut man sich über Erfrischungen in jeglicher Form. Ganz klassisch und auch gerne von mir getrunken, fällt mir da natürlich der Eistee ein.

    In Zusammenarbeit mit Pfanner hat Bonbonmeister® Kaiser jetzt eine ganz neue Kreation auf den Markt gebracht: Eistee als Bonbon in den Sorten Lemon-Lime und Pfirsich. Und wie sollte es anders sein, schmecken diese Bonbons am besten eisgekühlt.  Weiterlesen

    Treebox – der umweltfreundliche Beutel aus Silikon

    In vielen Geschäften gibt es Plastiktüten nur noch gegen Bezahlung oder wurden ganz aus dem Sortiment verbannt. Am Anfang musste ich mich ziemlich umstellen, denn ich habe leider auch sehr oft die angebotenen Plastiktüten mitgenommen. Mittlerweile habe ich jedoch immer einen Mehrwegbeutel in der Tasche und im Auto. Wenn es dann doch eine Tüte sein muss, weil ich mal wieder etwas ganz spontan gekauft habe, dann nehme ich eine aus Papier.

    Aber wie sieht es im Haushalt aus? Da wird das Brot mal schnell in Alufolie eingewickelt oder die Suppe in Gefrierbeuteln eingefroren. Gefrierbeutel sind zwar unter Umständen einige Male wiederverwendbar, landen aber dann doch letztendlich im Müll.

    Eine umweltfreundliche Alternative bietet das junge Start-Up Unternehmen TreeboxWeiterlesen