Wie du am schönsten deine Liebe gestehst

Eine Liebeserklärung ist für die meisten von uns gar nicht so einfach. Sie soll gefühlvoll und sehr persönlich sein und sie soll vor allem einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Jemandem seine Liebe zu gestehen kann durch viele verschiedene Arten geschehen, es könnte ein romantischer Spruch sein oder ein liebevoller Text.

Eine der besten Ideen, die sich seit Jahrhunderten bewährt hat, ist eine Liebeserklärung in Form eines Schmuckstücks. Schmuck gilt seit jeher als Symbol der Liebe und Verbundenheit.

Vor kurzem habe ich ein ganz besonderes Schmuckstück entdeckt. Ein Schmuckstück, das symbolisch die schönste aller Liebesbotschaften transportiert: „Oel Ngati Kameie“. Was das bedeutet und warum ein Schmuckstück mit einem Auge, deiner Liebesbotschaft eine tiefere Bedeutung verleiht, das erzähle ich dir hier.

Wie schaffst du es, dass es ankommt, wie es ankommen soll?

Wir alle waren wohl schon einmal in der Situation, in der wir einer geliebten Person gestehen wollten, dass wir uns in sie verliebt haben. Doch wie? Die Furcht nach einer Liebeserklärung von der geliebten Person abgewiesen zu werden ist meinstens gross. Hinzu kommt, dass man beim ersten Liebesgeständnis meistens nicht so genau weiss, ob es so ankommt, wie es ankommen soll.

Jeder liebt anders und ich glaube die Liebe ist das eine Gefühl in unserem Gefühlsrepertoire, das am schwierigsten zu erklären ist. Oft beginnen Liebesbriefe deswegen auch mit den Worten „Es gibt keine Worte um auszudrücken, wie tief meine Gefühle für dich sind…“

Aus diesem Grund verschwindet die Liebe auch nicht einfach, auch dann nicht, wenn sie nicht erwidert wird. Eine unerwiderte Liebe schmerzt und Schmerz ist ein Gefühl, das wir unter allen Umständen vermeiden wollen. Aus diesem Grund fällt es auch so schwer, den ersten Schritt zu machen, die Maske abzunehmen und sich zu zeigen.

Liebeskummer

Je nach Stimmung geht die Geschichte in deinem Kopf gut oder schlecht für dich aus

Du bist dir deiner Sache sicher, weisst aber nicht genau, wie dein Gegenüber empfindet? Dann sitzt du bestimmt auch schon szenariengetrieben im Gedankenkarussel. Dieses dreht sich und dreht sich und je nach Stimmung, in der du dich befindest, geht die Geschichte, die du dir selbst in deinem Kopf erzählst, gut oder schlecht für dich aus.

Es gibt ein Problem mit diesen Geschichten im Kopf. Sie können nicht gelöst werden! Das gilt für alle zwischenmenschlichen Konflikte. Ohne einen realen Gegenpart, kommst du nicht weiter. Du drehst dich mit deinem Karussel immer weiter im Kreis solange, bis du es schaffst, die Situation anzugehen und das auszusprechen, worüber du schon so lange nachgrübelst.

Wenn Worte allein nicht genügen, – lass die Boten der Liebe sprechen

Bis zum heutigen Tage haben sich über Jahrhunderte die Goldschmiede und Schmuckdesigner darum bemüht, ein Bote der Liebe zu sein. Sie entwerfen durch besondere Schmuckstücke Botschaften, die den Träger des Schmucks nach aussen hin kommunizieren lassen.

„Sea Breeze“ erinnert an einen Spaziergang am Strand mit Meeresrauschen

Das kann durch ein Medaillon sein, mit dem Foto eines geliebten Menschen oder durch Partnerschmuck wie zwei Hälften eines Herzens, das von jedem der Liebenden getragen wird und vereint ein Ganzes ergibt.

Das symbolträchtigste Schmuckstück in der Kultur des Abendlandes ist sicherlich der Ehering, der zeigt, dass jemand durch Liebe mit einem anderen Menschen verbunden ist.

Liebe gestehen

In Liebe verbunden.

Nicht allein in unserer Kultur wird der Ehering getragen, Archäologen fanden Aufzeichnungen im Alten Ägypten, worin goldene Eheringe schriftlich erwähnt wurden.

Warum sich deine Seele in deinen Augen spiegelt

Ein Blick sagt mehr als 1000 Worte. Jede menschliche Seele weiss um diese Kraft, doch der Verstand wehrt sich entweder gegen diese Tatsache oder weiss es einfach nicht besser.

Verletzte Gefühle, Schmerz, Unsicherheit und Unwahrheiten spiegeln sich in den Augen. Ein Mensch, der etwas verbergen möchte, wird in einem Gespräch mit dir seinen Blick senken oder in einem wichtigen Moment des Gespräches an dir vorbeisehen.

Echte Tränen lügen nicht

Spiegel der Seele

Aber warum ist das so? Das menschliche Auge stelle ich mir als eine Art Portal vor, als einen Übergang von der materiellen zur immateriellen Welt. Unsere Augen projizieren Bilder von aussen nach innen. Diese Bilder werden durch uns bewertet und lösen Gedanken und Gefühle aus. Ein neuer Bewusstseinszustand entsteht und dieser wird widerum durch das Auge reflektiert. Auf diese Weise spiegelt das Auge unser Innerstes und spricht aus, was wir nicht wagen auszusprechen.

Du siehst, unsere Augen sind für einiges mehr als nur zum Sehen bestimmt und haben sehr viel mit positiven, aber auch negativen Emotionen zu tun. Dieses Wissen besassen schon die Menschen in Altägypten und in anderen Regionen des Orients, sowie in Asien vor vielen tausend Jahren.

Schutz und Geborgenheit durch ein wachendes Auge

Es gibt nichts Schöneres, als einen geliebten Menschen wissen zu lassen, dass man sich um ihn sorgt und ihn beschützen möchte.

Aus dem Orient, insbesondere aus dem Alten Ägypten, Mesopotamien und der Region, in der heute die Türkei liegt, stammt ein alter Volksglaube. Dieser überliefert, dass der böse Blick eines neidischen Menschen eine besonders gefährliche und magische Kraft besitzt. Eine Person mit dem bösen Blick kann aus Neid und Eifersucht an der Gesundheit anderer Personen und deren Besitz Schaden anrichten. Dieser starke und uralte Glaube herrscht auch heute noch in China, Indien und Afrika.

Eine Verbreitung gab es auch in westlichen Regionen, wie früher bei den Indianern und in Südamerika. Sogar am Mittelmeer findest du bis heute Schutzsymbole in Form von Augen. Obwohl die Boote auf der Insel Malta christliche Namen besitzen, wird der Bug der Fischerboote sehr oft mit Horus-Augen versehen. Manche bezeichnen sie auch als das Auge des Osiris. Sie sollen den Fischern Schutz vor den Gefahren auf See geben.

Die Ägypter schützten sich vor diesem bösen Blick mit dem Auge des altägyptischen Gottes Horus, bekannt als Udjat oder Uzat Auge, die Türken mit dem Nazar Boncuk und viele in der Bevölkerung tun es heute noch.

Diese Geschichten inspirierten auch die Schmuckdesignerin des Atelier Coquet. Hier gibt es den „Schutz für die Lieben“* in liebevoll gefertigter Handarbeit.

Das Auge steht für Schutz und Geborgenheit

Schmuckstück Auge

Warum nicht diesen besonderen Schutz für den Menschen nutzen, dem man seine Liebe gestehen* will? Es gibt kaum eine schönere Liebeserklärung, als schützend über die Person zu wachen, die man liebt!

Das Udjat Auge ist ein altägyptisches Sinnbild für das mystische Licht der Seele

Das Horus-Auge, welches die altägyptische Göttin des Mondes symbolisiert wird spiegelverkehrt zum Auge des Ra (Sonnengott Schu) dargestellt.

Horus, der Sohn der Göttin Isis und des Gottes Osiris, der durch seinen Bruder Seth hinterlistig getötet wurde, kommt nach dem Tod seines Vaters auf die Welt. Nephtys, die Zwillingsschwester von Isis, die mit dem Brudermörder Seth verheiratet war, erzieht im Geheimen mit Isis den kleinen Horus und sie verstecken das Kind vor ihrem Mann.

Auge des Horus

Als der erwachsene Horus gegen seinen Onkel Seth kämpft, dauert dieser Kampf fast 100 Jahre und Horus erlitt grosse Verletzungen. Die größte Verletzung im Kampf war der Verlust des linken Auges, welches den Mond symbolisierte. Dieses Auge stahl Seth und hielt es in der Einöde versteckt. Toth, ein altehrwürdiger Gott der Schriftkunst, Magie, der Weisheit und des Mondes fand das Auge und heilte es.

Durch die Heilung des Auges kann Isis Sohn nun seinen Gegner Seth besiegen und dieser wird in die Wüste verbannt. Seitdem verehrte das ägyptische Volk das Horus-Auge.

Der türkische Nazar Boncuk

In der Türkei und vorher im Osmanischen Reich gab es im Volksglauben die Meinung, dass Menschen mit hellblauen Augen die Gabe für den bösen Blick besitzen.

Deshalb wird heute noch eine blaue Perle als Gegenstück zu den blauen Augen als Amulett getragen, ein imaginäres blaues Auge, das den bösen Blick zurück an den Absender schicken soll. Diese Perle kann einfarbig, rund, eckig und auch bunt und filigran bemalt sein.

Schutzamulett

Nazar ist das türkische Wort für böser Blick, das Wort Boncuk bedeutet Perle.

Man glaubt auch, dass es gute Menschen gibt, die sich gar nicht bewusst sind, dass sie den bösen Blick nutzen können. Weil unschuldige Babys und Kinder gefährdeter und nicht so resistent gegen den bösen Blick sind, werden sie bereits bei der Geburt mit einem Nazar Boncuk beschenkt, der an einer Sicherheitsnadel an der Kleidung des Kindes befestigt wird.

Mit dem Herzen sehen

Vielleicht kennst du den Kinofilm Avatar, der von einem Fantasie-Land mit dem Namen Pandora handelt. Seine Bewohner benützen einen besonderen Gruss in ihrer Sprache, der heisst: „Oel Ngati Kameie“ was soviel bedeutet wie „Ich sehe dich“!

Der Gruss zeigt die tiefe Verbundenheit und Achtung voreinander. Er bedeutet, nicht nur mit den Augen zu sehen, sondern auch mit dem Herzen bis in die Seele, um beschützt zu sein und um Eins zu werden.

Ich sehe in dich hinein und erkenne deine Seele.

Ich achte dich.

Du und ich wir sind eins.

Was, wenn wir im Alltag allen Menschen so begegnen würden – nicht unbedingt mit diesem Gruss, sondern mit dieser Geisteshaltung? Mich hat der Film Avatar tief berührt und die Armbänder von Tanja* symbolisieren für mich genau diese Botschaft.

Oel Ngati Kameie – Ich sehe dich

Armband mit Auge

Es muss nicht immer ein teurer Diamantring sein. Ein Geschenk, das symbolisch für Schutz und Geborgenheit steht und die Botschaft transportiert, wirklich von einem anderem Menschen gesehen zu werden ist „in meinen Augen“ die schönste Liebeserklärung überhaupt.


*Liebe auf den ersten Blick. An der Ausstellung des ATELIER COQUET habe ich mich gleich in die Armbänder mit den Augensymbolen verliebt. Mit Tanja habe ich mich auf Anhieb super verstanden und eines der Armbänder kosten- und bedingunglos geschenkt bekommen.

Danke Tanja: „Ich sehe dich“!






About Alexandra

Testerin aus Leidenschaft * Ideenproduzentin * Mama * Bloggerin * Kreative Chaotin * Souverän in komplexen Situation * Naturliebhaberin * humorvoll * glücklich * dankbar *