Die außergewöhnliche Wirkung von Magnetschmuck

Schon im Handbuch für Innere Medizin zur Zeit des Gelben Kaisers in China wurde die Anwendung von magnetischen Steinen zur Heilung empfohlen. Bis heute basiert auch die Lehre des Feng Shui auf den Gesetzen des Magnetismus. Um den Energiefluss nicht zu stören, sollen Wohngebäude nach der magnetischen Fließrichtung hin ausgerichtet sein.  

Viele andere hochentwickelte Kulturen wie die der Hebräer, Inder, Maya und Azteken verwendeten ebenfalls Magnete zu Heilzwecken. Auch Hildegard von Bingen, Paracelsus und selbst J.W. von Goethe finden sich in die Liste der Anwender.

Magnetismus ist keine Zauberei. Er hat naturwissenschaftlichen Hintergrund. Mittels einfacher Versuche ist wissenschaftlich erklärbar, wie und warum Magnete auf den Körper wirken.

Was Magnetschmuck genau ist, was Studien und Anwender über die Wirkung von Magnetschmuck berichten und welche Erfahrungen ich in den letzten Jahren mit Magnetschmuck gemacht habe, erfährst du hier.

Mein erstes Magnetschmuck – Armband* mit SuperPower

An einer Messe bin ich 2014 an einem Stand von Energetix Magnetschmuck Beraterinnen vorbei gekommen. Der Schmuck glänzte und glitzerte im Licht der Ausstellungslampen. Alles was glitzert, zieht mich magisch an. Also blieb ich stehen.

Magnetschmuck kannte ich vorher noch gar nicht. Am Stand informierte ich mich daher ausführlich über die Wirkung von Magneten und Magnetschmuck.

Mit dem fixfertigen Standsystem von ENERGETIX Bingen* kann jede Beraterin direkt mit ihrem eigenen Geschäft loslegen.

Da ich an immer wiederkehrenden Sehenscheiden-entzündungen am rechten Handgelenk litt, wurde mir am Stand ein Armband mit einer Kupfereinlage empfohlen. Mir wurde gesagt, bei Entzündungen könne Kupfer nebst den Magneten die Selbstheilungskräfte des Körpers zusätzlich unterstützen.

Ich fand heraus, dass alle Schmuckstücke mit Neodym-Magneten, die auch als Dauermagneten bezeichnet werden, bestückt sind. Jedes Schmuckstück enthält einen oder mehrere dieser Magnete. Neodym-Magnete sind in der Lage Magnetfelder ohne erkennbaren Stromfluss zu erzeugen. Je nach Grad der Magnetisierung und Material sind sie unterschiedlich stark.

Diese Supermagnete sollen bis über mehrere hundert Kilogramm Haftkräfte erzeugen und eine deutlich höhere Wirkung als Eisenmagnete haben.

Wie immer ;D wollte ich es noch genauer wissen. Die Beraterin gab mir einen Prospekt mit ihren Kontaktdaten mit und zu Hause angekommen befragte ich ausgiebig das Orakel „Internet“ zu dem Thema.

Zeitlos schön: Magnetschmuck von ENERGETIX Bingen*

Zuerst sah ich mich auf der Internetseite von ENERGETIX Bingen* genauer um. Der Magnetschmuck von ENERGETIX besteht aus hochwertigen Materialien. Es kommt jedes Jahr eine ganz neue Kollektion raus, immer wieder mit neuen Designs.

Neodym Magnete

Jedes Schmuckstück enthält ein oder mehrere Neodym-Magnete.

Das Sortiment bietet eine breite Variation an Designer Magnetschmuck mit Edelstahlelementen wie Magnetketten, Magnetohrringe und Magnetarmbändern für Damen, Herren, Kinder und es gibt sogar ein Sortiment eigens für Haustiere.

Besonders das Magnetherz besitzt wohl eine außergewöhnliche Kraft (die Magnetstärke wird mit 0,22 Tesla angegeben).

Magnetschmuck direkt an der schmerzenden Stelle anbringen

Das Magnet-Herz verfügt über ein Gegenstück und haftet so direkt an der schmerzenden Stelle (immer mit dem Magneten zur Körperseite anbringen).

In harmonischer Kombination mit den Wellnessprodukten, die ebenfalls auf der Basis einer starken Magnet-Wirkung angeboten werden, lässt das Angebot keine Wünsche offen.

Studien, die Studien aufheben

Im Internet fanden sich zudem viele positive Berichte über Magnetschmuck. So erhielt beispielsweise Linus C. Pauling
1954 für die Entdeckung der magnetischen Eigenschaften des Blutfarbstoffes den Nobelpreis für Chemie.

Es gelang ihm nachzuweisen, dass das Eisen neben seiner Funktion als Sauerstoffträger im Blut auch im zellinternen Stoffwechsel eine wichtige Rolle spielt. Mit Magneten werden die Stoffwechselvorgänge in den Zellen aktiviert und dadurch die Leistungsfähigkeit erhöht.

Ich fand zudem eine Studie die aufzeigt: Magnete können mehr, als nur einen sogenannten Placebo-Effekt über Einbildungskraft erzeugen.

Im Jahr 2004 nahmen in einem Zeitraum von 12 Wochen 194 Arthrose-Patienten an einer Studie teil. Sie wurden in Großbritannien mit Magnetbändern versehen, die mehr oder weniger an Kraft aufwiesen. Ergebnis: Die Gruppe mit den kräftigeren Magnetbändern verzeichneten eine erhebliche Verbesserung von Schmerzen.

Wenig später fand ich Studien mit völlig gegenteiligen Berichte, die der Studie aus England und der Naturwissenschaft widersprechen.

Aber können so viele positive Erfahrungsberichte von Anwendern und Anwederinnen über Magnet-Wirkung erfunden sein? Es ging nicht anders, ich musste mir selbst ein Bild machen und die Wirkung an mir selbst testen.

Mein Langzeit-Erfahrungsbericht

Nach meiner Recherche entschloss ich mich zum Kauf des besagten Armbandes mit zwei Magneten und einer Kupfereinlage. Meine Oma trug schon eine Kupferspange am Handgelenk und legte sich sogar einen Magneten unter’s Bett, um in der Nacht weniger Beinkrämpfe zu bekommen.

Mir war wichtig, dass das Armband aus qualitativ hochwertigem Material bestand und sich der Preis in einem verfünftigen Rahmen bewegte. Da ich allergisch reagiere, war mir zudem wichtig, dass der Schmuck nickelfrei war. Das Armband deckte sich mit meinen Anforderungen.

Wirkung von Magnetschmuck
Mein allererstes Magnetarmband, – es folgten viele weitere ;D

Was mir sehr sympathisch war – der Hersteller spendet pro verkauftes Schmuckstück einen Euro an eine Stiftung, die sich für die gesellschaftlich Schwachen im Kampf gegen Aids einsetzt.

Zu Anfang färbte das Kupfer auf mein Handgelenk ab, ich wurde aber vorgewarnt, dass dies passieren würde. Nach einiger Zeit verging das. Ich trug das Armband immer nur tagsüber. Mir wurde zudem geraten, viel Wasser zu trinken.

Tatsächlich zeigte bei mir, wie bei vielen anderen Testern im Netz, der Magnetschmuck Wirkung.

Das Armband habe ich mir am 3. Juni 2014 gekauft. Studien hin oder her: Seither hatte ich nie wieder Probleme mit Sehnenscheidenentzündungen.

Mein Magnetschmuck Fazit

Meine Ansicht über Magnetschmuck? Auch Vorgänge, die man nicht sehen, messen oder sofort fühlen kann, können große Wirkung erzeugen! Vor allem, wenn Magnete so edel und attraktiv verpackt sind.

Magnete an sich haben ja keine Heilwirkung, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich meine Durchblutung verbessert, wenn ich mein Magnetarmband trage. Wie ich das merke? Meine Finger sind nicht kalt, wenn ich tippe… ;D


Wenn du mehr über Magnetschmuck erfahren möchtest oder dir sogar selbst vorstellen kannst, eine Schmuck-Party zu schmeißen oder gar einen Stand zu betreiben, dann lies unbedingt meinen nächsten Beitrag über eine Powerfrau, die es im November sogar auf die Bestenliste geschafft hat!


*Bei ENERGETIX Bingen kaufe ich seit vielen Jahren ein und habe bisher immer nur gute Erfahrungen gemacht. Dieser Beitrag ist nicht gesponsert und die Links führen auch nicht auf eine personalisierte Seite.

Bitte beachte zudem: Magnetschmuck selbst hat keine Heilwirkung, unterstützt aber positiv die Körperfunktionen. Menschen mit Herzschrittmachern sollten keinen Magnetschmuck tragen. Solltest du gesundheitliche Probleme haben, dann sprich immer zuerst mit deinem Arzt, bevor du selbst an dir herumtherapierst.

About Alexandra

Testerin aus Leidenschaft * Ideenproduzentin * Mama * Bloggerin * Kreative Chaotin * Souverän in komplexen Situation * Naturliebhaberin * humorvoll * glücklich * dankbar *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.