Batiste Trockenshampoo: Sekundenschnelle Rettung deiner Frisur

Wer kennt das nicht: Der Blick morgens in den Spiegel sagt einem, dass man eigentlich noch dringend die Haare waschen müsste. Doch dafür reicht die Zeit leider nicht. Was also tun?

Trockenshampoos können in unterschiedlicher Art und Weise eingesetzt werden und retten dir in Sekundenschnelle deine Frisur. Was Trockenshampoos überhaupt sind, wie sie funktionieren und wie du sie einsetzen kannst, erfährst du hier.

Batiste Trockenshampoo für einen frischen Look

Trockenshampoos werden in schmalen Spraydosen geliefert und müssen vor dem Gebrauch kurz geschüttelt werden. Sie werden wie ein Haarspray mit etwa 20-30cm Entfernung auf die Haare gesprüht und die im Shampoo enthaltene Stärke verteilt sich wie ein leichter Puder im Haar.

Durch den Puder werden überschüssige Öle aufgesaugt, sodass die Haare wie frisch gewaschen aussehen. Je nach Haardicke und Länge reichen wenige Spraystöße aus, um das Produkt zu verteilen. Nach einer Einwirkzeit von 2 bis 3 Minuten saugt sich das Pulver mit Fetten und Styling-Rückständen voll.

Nun kann das Haar mit einem Handtuch leicht massiert werden und das Trockenshampoo ausgebürstet werden.

Weitere Verwendungsmöglichkeiten für das Batiste Trockenshampoo

Trockenshampoos können jedoch nicht nur eingesetzt werden, um die Haare aufzufrischen.

Mehr Volumen für feines Haar

Wer feines Haar hat, dem es an Volumen fehlt, kann mit etwas Trockenshampoo mehr Griffigkeit erzeugen. So wirken die Haare leicht aufgeplustert und lassen sich leichter stylen.

Stylinghilfe für alle, die Pony tragen

Für alle, die einen Pony tragen, kann das Trockenshampoo zum täglichen Retter werden. Durch den ständigen Kontakt mit der Haut wird ein Pony schnell fettig. Mit etwas Trockenshampoo kann er morgens schnell wieder wie frisch aussehen. Über eine Rundbürste geföhnt kommt der Pony wieder und Form und überschüssige Reste des Trockenshampoos werden gleich entfernt.

Gibt Haarklammern mehr halt

Wer besonders glatte Haare hat und häufig mit rutschenden Haarklammern kämpft, kann diese mit etwas Trockenshampoo besprühen und schon halten diese besser im Haar!

Tipps zur richtigen Anwendung

Um zu vermeiden, dass nach der Verwendung von Trockenshampoo weiße Rückstände im Haar sichtbar bleiben, sollten einige Tipps beachtet werden:

Weniger ist mehr!

Auch beim hochwertigsten Produkt gilt: Weniger ist mehr! Um der Frisur schnell ein frisches Aussehen zu verleihen, sollte das Trockenshampoo nur auf den Ansatz gesprüht werden. So wird das restliche Haar nicht unnötig beschwert.

Nicht zu nah am Kopf aufsprühen!

Wer die Spraydose außerdem zu nah an den Kopf hält, riskiert, dass sich der Inhalt nicht richtig verteilt.

Zum Ausbürsten Bürsten mit Naturborsten verwenden!

Ein kurzes Aufschütteln und Ausbürsten hilft, um das Trockenshampoo gleichmäßig im Haar zu verteilen. Bürsten mit Naturborsten eignen sich hier am besten, um die Rückstände aus dem Haar zu kämmen und schützen die Haare durch ihre schonenden Borsten vor Bruch und Spliss.

Fazit

Fettige Haare sehen unschön und ungepflegt aus. Für „fettige Haare“- Notfälle ;D, habe ich daher immer einen Trockenshampoo Spray im meinem Spiegelschrank. Mein persönlicher Favorit ist die kleine 50ml Dose von Batiste*. Für mich ein sensationelles Produkt zu einem unschlagbaren Preis.

Batiste überzeugt auch im Stern Test „13 verschiedene Trockenshampoos im Vergleich „– finden Sie Ihr bestes Trockenshampoo – 2019 Test und Ratgeber.

Batiste Trockenshampoo

*Dies ist ein Affliate-Link – wenn du etwas bestellst, erhalte ich eine Provision. Auf deinen Endpreis hat das aber keinen Einfluss.

About Alexandra

Testerin aus Leidenschaft * Ideenproduzentin * Mama * Bloggerin * Kreative Chaotin * Souverän in komplexen Situation * Naturliebhaberin * humorvoll * glücklich * dankbar *

3 thoughts on “Batiste Trockenshampoo: Sekundenschnelle Rettung deiner Frisur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.