Im Test: UltraMed – professioneller Ultraschall für zuhause

Selbstgekauft | Mit einem Produkt gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen? Als Teenager dachte ich mir immer, dass ich, wenn denn man etwas älter bin, zwar ein paar Fältchen mehr im Gesicht habe, dafür aber endlich diese lästigen Pickelchen und Mitesser los bin. Mittlerweile habe ich Falten, aber die Hautuneinreinheiten bin ich trotzdem nicht los.

Auf der Suche nach einer Lösung, am besten gleich für beide Probleme, bin ich vor einigen Monaten zufällig auf der Seite von UltraMed gelandet (in der Schweiz gibt es das Gerät bei Nettoshop). Die vielen positiven Erfahrungsberichte zum Ultraschallgerät haben mich neugierig gemacht und ich habe mir das Produkt bestellt. Wie ich das Gerät verwende und mit welchen individuellen Pflegeprodukten ich die Ultraschallbehandlung ergänze, das erzähle ich euch gerne.

In der Lieferung enthalten ist ein Netzgerät, das Ultraschallgerät selbst, ein Muster eines Kontaktgels und eine gut verständlich geschriebene Gebrauchsanleitung, in der erklärt wird, welche Einstellungen wo und wie am Gerät vorgenommen werden sollten.

Ultramed

Je nachdem ob man das Gesicht oder den Körper behanden möchte, gibt es unterschiedliche Schallköpfe und zum Areal passende Intensitäten für die Beschallung.

Ultraschall für zuhause

Auf dem Display werden die ausgewählten Einstellungen angezeigt.

Ultraschall

Step 1 – Reinigung

Der erste Schritt vor der Ultraschallbehandlung ist die Reinigung der Haut. Meine Haut ist da nicht ganz einfach. Einerseits habe ich Mischhaut und deswege an den T-Zonen auch öfters mal kleine Pickelchen und Mitesser und was die Reinigung bei mir zusätzlich erschwert ist, dass meine Haut auch sehr empfindlich reagiert und ich viele Reinigungsprodukte gar nicht vertrage.

AD | Vor einigen Wochen habe ich den Tipp bekommen, mal die Reinigungsmilch mit Arganöl und den Toner mit Aloe Vera und Grüntee-Extrakten von Juchheim zu testen. Seit nunmehr fünf Wochen verwende ich für die Gesichtsreinigung jetzt diese Kombi und bin da richtig hängen geblieben, nicht nur an den Produkten, auch am Unternehmen, aber dazu erzähle ich euch ein anderes Mal mehr.

Unreine Haut

In der Regel verwende ich das Ultraschallgerät abends. Nach der Reinigung trage ich zuerst ein Serum auf. Um die Augen herum, klopfe ich es vorsichtig ein. Aktuell verwende ich die Peptide Pearls Intensive Serum-Duo von Bioline. Die silbernen Perlen sind für den Morgen, die goldenen für den Abend. Durch das Auftragen der Pflegeprodukte werden diese in der anschliessenden Behandlung in die Haut eingearbeitet und nebst der Reinigung der Haut, können dadurch auch aufpolsternde Wirkstoffe eingeschleust werden.

Step 2 – Behandlung

Nachdem Auftragen der Hautpflege, kann nun mit der eigentlichen Behandlung mit UltraMed begonnen werden. Zuerst wird im zu behandelnden Bereich und auch auf den Schallkopf eine Schicht Kontaktgel aufgetragen, dann wird das jeweilige Areal beschallt (Jedes Areal also Stirn, rechte Gesichtshälfte, linke Gesichtshälfte für ca. 5-10 Minuten mit 3 MHz). Das Gerät ist übrigens sehr leise, ich beschalle deswegen oft abends, vor dem Fernseher, während meine aktuelle Lieblingsserie läuft ;D.

Stopp Aging

Während der Behandlung ist es wichtig, immer darauf zu achten, dass genug Flüssigkeit zwischen Schallkopf und Hautoberfläche vorhanden ist. Allenfalls muss mehr Kontaktgel aufgetragen werden. Wenn die Haut zu trocken ist, dann gibt das Gerät einen Alarm ab, man kann hier somit nicht allzu falsch machen. Zum Schluss der Behandlung, dann das restliche Kontaktgel abtupfen und die Nachtpflege auftragen.

Ultraschall Kontaktgel

 Aktuell benutze ich das Gerät 2-3 die Woche. Für mich ist dies die ideale Behandlung zwischen den Radiofrequenzbehandlungen bei Donella. Bei mir zeigten sich erste Erfolge nach ungefähr 10 Behandlungen. Meine Haut ist straffer, die Hautunreinheiten sind deutlich zurück gegangen und durch die eingeschleusten Wirkstoffe wie Hyaluron auch zusätzlich aufgepostert. Mit einem Produkt zwei Fliegen schlagen, – schön wenn ein Plan aufgeht! ;D

Das Gerät kann übringes auch dazu verwendet werden, um Problemzonen wie Cellulite zu behandeln. Das habe ich zu Anfang auch gemacht, aber festgestellt, dass hier sehr viel Geduld nötig ist, bis erste Verbesserungen feststellbar sind.


Wie sieht es bei euch aus, welche Geräte nutzt ihr so bei euch zuhause? Vielleicht sogar auch ein Ultraschallgerät, einfach einer anderen Marke? Was für Erfahrungen habt ihr gemacht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.