Lieblingsprodukte | Clinique Pep-Start Hydroblur Moisturizer

Manchmal entdeckt man seine Lieblingsprodukte durch einen ganz einfachen Zufall. Auf Mydealz habe ich vor einigen Monaten einen Deal von Clinique entdeckt. Man musste nur recht wenig Geld ausgeben, um ganz viele kostenlose Produktzugaben zu erhalten. Und zwischen diesen Produkten waren Reisegrößen vom Pep-Start Hydroblur Moisturizer enthalten. Ich hätte zu diesem Zeitpunkt nicht geahnt, dass das meine zukünftige Lieblingspflege werden wird. 

Clinique Pep-Start Hydroblur Moisturizer

Der Feuchtigkeitsheld mit Matteffekt. Ein Moisturizer, der mit Trehalose, Sodium Hyaluronat und Glycerin optimale Feuchtigkeit liefert und gleichzeitig die Ölproduktion reguliert, den Teint mattiert.
Die Haut wirkt weich, geschmeidig, prall und samtig-matt. Moisturizer und Primer in einem. Pep and Prime

Feine Linien und Fältchen werden gemildert. Laminaria Saccharina Extrakt (Alge) reguliert die Ölproduktion, hält dadurch die Poren sauber, klein und fein. Eine Kombination aus weiteren Algen (Hypnea Musciformis und Gellidiela Acerosa) und Koffein beruhigt die Haut, die tagsüber ständig Irritationen wie UV Licht, Stress, Feinstaub ausgesetzt ist.

Das Peptid Argireline (Acetyl Hexapeptide-8) peppt die hauteigene Kollagenproduktion auf, die ersten feinen Linien und Fältchen werden gemildert. Siegesbeckia Orientalis Extrakt, ein pflanzlicher Extrakt aus Madagaskar, verhindert die Bildung eines destruktiven Enzyms, das die natürliche Kollagenstruktur angreift. (Quelle: Clinique.de)

Ich nutze den Pep-Start Hydroblur Moisturizer morgens nach meiner normalen Reinigungsroutine. Als ich die Pflege das erste Mal aufgetragen war ich ziemlich überrascht. Die Creme fühlt sich an wie eine zweite Schicht, die sich auf die Haut legt, ziemlich smoothy (mir ist kein anderes Wort eingefallen). Ich hatte sofort die Befürchtung, dass die Haut nicht ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt wird und zudem Unreinheiten entstehen könnten.

Sofort nach dem Auftragen gibt es aber schon einen Aha-Effekt. Feine Linien werden optisch aufgefüllt und sind kaum noch zu sehen. Natürlich ist das tatsächlich nur eine optische Mogelei, welche mir aber wirklich gut gefällt, da man direkt frischer aussieht.

Die Oberfläche der Haut wird durch den enthaltenen Primer ganz ebenmäßig, Make-up lässt sich anschließend ganz gleichmäßig und sparsam auftragen. Auch im Laufe des Tages zieht das Make-up nicht ein bzw. wird fleckig. Es sieht am Abend noch genauso frisch aus und man muss daher auch sehr gründlich die Haut reinigen, damit keine Rückstände über Nacht bleiben.

Neben diesen ganzen optischen Vorteilen habe ich zudem das Gefühl, dass die Haut ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt wird. In den kalten Monaten werde ich aber zusätzlich eine reichhaltige Nachtcreme und ein Mal pro Woche eine Maske auftragen. Als ideale Zielgruppe vom Pep-Start Hydroblur Moisturizer würde ich die Altersgruppe 25-45 benennen. Also nichts für reife, sehr trockene Haut.

Leider gibt es nicht nur Licht, sondern auch Schatten. Die Inhaltsstoffe sind leider nicht optimal und es sind lt. Codecheck auch bedenkliche Stoffe enthalten. Ich bin jedoch so verliebt in diese Pflege, so dass ich darüber hinweg sehen kann, auch wenn ich mir natürlich bessere Inhaltsstoffe wünschen würde.

Aqua, Sodium Polyacrylate Crosspolymer-1,Acetylated Glycol Stearate, Myristyl Myristate,Dimethicone/Vinyl Dimethicone Crosspolymer, Dimethicone, Butyrospermum Parkii, Mangifera Indica Seed Butter, Hypnea Musciformis Extract, Vinyl Dimethicone,Methicone Silsesquioxane Crosspolymer, Gellidiela Acerosa Extract, Sigesbeckia Orientalis Extract, Alcaligenes Polysaccharides, Algae Extract, Laminaria Saccharina Extract, Squalane, Ceramide Np,Beeswax, Acetyl Hexapeptide-8, Caffeine,Sodium Hyaluronate, Tocopheryl Acetate,Trehalose, Sodium Stearoyl Glutamate,Butylene Glycol, Caprylyl Glycol, Dimethicone Crosspolymer, Hydrogenated Polyisobutene,Hydrogenated Lecithin, Sodium Polyacrylate Starch, Pentylene Glycol, Laureth-9, Laureth-23, Silica, Silica Silylate, Disodium Edta,Phenoxyethanol, Sodium Benzoate, Ci 14700,Ci 19140

Preislich liegt diese ganze Pep Start Serie von Clinique im mittleren Segment. In der markeneigenen Struktur findet man die Produkte in der günstigsten Preisklasse.

Ich habe allerdings noch zwei Tipps für Euch. Da ich bereits 3 Tiegel verbraucht habe, habe ich mich nämlich bereits mit ordentlich Nachschub eingedeckt. Preisbrecher ist aktuell Amazon, was eigentlich bei Pflege eher ungewöhnlich ist. Achtung aber darauf, dass Ihr direkt bei Amazon und nicht beim Dritthändler bestellt, damit Ihr kein Fake bestellt. Bei Amazon bekommt man 50ml für 19,99 Euro, direkt bei Clinique zahlt man für 30ml 27 Euro.

Außerdem vermarktet Clinique momentan das Produkt sehr stark und es gibt überall die 15ml Reisegrößen als Zugabe zu Bestellungen. Wer also richtige Schnäppchen machen möchte, sollte sich ab und zu bei Ebay oder Ebay Kleinanzeigen umschauen. So konnte ich mich für wenig Geld ordentlich eindecken. :-)

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.