BWT Penguin – Wasserfilter mit Magnesium Technologie

Wasser trinken ist sehr wichtig! Trinkt Ihr genug Wasser am Tag? 2 bis 3 Liter Wasser wird pro Tag empfohlen, schon eine ordentliche Menge und es ist nicht immer einfach, den ganzen Tag über an ausreichend Flüssigkeit zu denken. Ohne genügend Wasser gerät der Blutkreislauf ins stocken und der Körper kann Nährstoffe nicht mehr optimal aufnehmen.

Helfen kann eine große Karaffe mit Wasser, immer dort wo man gerade sich aufhält. Ich nutze dafür den Pengiun von BWT und habe gleich dazu noch einen Mehrwert: das Wasser wird von Chlor und Kalk befreit und mit Magnesium angereichert. 

Denke ich circa 5 Jahre zurück, gelange ich in Zeiten, in denen ich überhaupt kein Wasser getrunken habe. Das kann ich mir heute gar nicht mehr vorstellen. Es ist tatsächlich so, dass bei nur Wasser den Durst löscht. Softdrinks bereiten mir Kopfschmerzen und sind viel zu süß. Seitdem ich nur noch Wasser trinke, geht es mir und besonders meinem Körper deutlich besser.

1-IMG_3453

2-3 Liter Wasser am Tag, das ist ganz schön viel. Bei einer mehrköpfigen Familie bedeutet das Wasserkisten ohne Ende zu schleppen. Daher trinken wir seit etwas mehr als 4 Jahren Wasser aus der Leitung. Es ist immer da, super günstig und gut kontrolliert. Da ich aber ungern Kalk- und Chlorrückstände im Wasser haben möchte, filtern wir uns Wasser mit einem Tischfilter.

Warum Wasser filtern?
Für das Filtern von Wasser gibt es viele gute Gründe. So ist der BWT Magnesium Mineralizer der einzige, der Kalk und geschmacksstörende Stoffe im Leitungswasser reduziert und es gleichzeitig mit wertvollem Magnesium mineralisiert. Das geschieht in der Filterkartusche mit der patentierten Magnesium-Technologie. Das gefilterte Wasser überzeugt durch seinen Geschmack und bringt das Aroma von Tee und Kaffee optimal zur Geltung.

Magnesium

Wusstet Ihr eigentlich, dass das Mineral Magnesium ein Geschmacksträger ist? Durch Magnesium wird Wasser als natürlich, ausgewogen und frisch empfunden. Die empfohlene Tagesdosis liegt bei ca. 300 mg und sollte natürlich größtenteils durch die Nahrung aufgenommen werden. Der Wasserfilter mit Magnesum-Technologie kann uns aber dabei helfen, bis zu 20% dieser Dosis allein über das Wasser abzudecken. Magnesium aktiviert übrigens auch die Enzymsysteme, die für den Energiestoffwechsel von großer Bedeutung sind.

1-Vollbildaufzeichnung 15.08.2015 134053

BWT Magnesium Technologie

  • Ein Feinfilter hält Partikel zurück
  • Das Aktivkohle-Granulat nimmt Verunreinigungen, geruchs- und geschmacksstörende Stoffe wie z.?B. Chlor aus dem Wasser auf
  • Der Ionenaustauscher nimmt Kalk und Schwermetalle (sofern im Leitungswasser vorhanden) auf
  • Dank patentierter Magnesium-Technologie wird wertvolles Magnesium an das Wasser abgegeben
  • Der Feinfilter verhindert den Austrag von Partikeln in das filtrierte Wasser.

Der BWT Magnesium Mineralizer arbeitet in zwei Stufen:
In der ersten Stufe entfernt er geruchs- und geschmacksstörende Stoffe wie zum Beispiel Chlor. In der zweiten Stufe reduziert er Schwermetalle wie Blei und Kupfer und reduziert den Härtebildner Calcium durch das wertvolle Magnesium und schützt somit Haushaltsgeräte vor Kalkablagerungen.

BWT Wasserfilter Penguin 2,7 l

Das ist er nun, mein neuer Wasserfilter – sieht er nicht hübsch aus? Ich habe mich bewusst für die Farbe Rosa entschieden, es gibt aber noch viele weitere Farben im Sortiment.

1-Chrome Legacy Window 15.08.2015 141559 1-IMG_3458

Der Wasserfilter umfasst 2,7 Liter, einmal aufgefüllt reicht die Karaffe für den täglich empfohlenen Bedarf aus. Man muss also nicht ständig Wasser nachholen, sondern kann ganz bequem sein Glas regelmäßig auffüllen.

Der Wasserfilter besteht aus 4 Teilen:

  • durchsichtige Karaffe mit Messeinheiten
  • Deckel mit Easy-Control und Easy-Fill
  • Filtereinheit
  • Filterkartusche

Die Karaffe und auch die Filtereinheit (ohne Deckel) können auch in die Spülmaschine.

1-IMG_3463 1-IMG_3461 1-IMG_3465 1-IMG_3469 1-IMG_3479

Optisch ist der Penguin schon eine Augenweide und macht sich unglaublich gut auf dem Schreibtisch, in der Küche oder auch im Wohnzimmer. Durch die schlanke Form passt er in jede gängige Kühlschranktür.

Vor dem ersten Filtervorgang muss die Kartusche für 5 Minuten ins Wasser gelegt werden. Anschließend reicht diese dann für ca. 120 Liter Wasser aus. Den richtigen Zeitpunkt zum Filterwechsel wird über die digitale Anzeige signalisiert. Easy-Control misst dabei die Filtermenge und die Gebrauchszeit.

1-IMG_3495
Vorbereitung

1-IMG_3508

Nachfüllen geht dank Easy-Fill ganz einfach. Durch eine klappbare Öffnung im Deckel lässt sich das Wasser einfüllen, ohne den Deckel abnehmen zu müssen und ist trotzdem vor Verunreinigungen geschützt.

1-IMG_3486 1-IMG_3519

1-IMG_3524 1-IMG_3534

Wer gerne aus Glasflaschen trinkt, kann das gefilterte Wasser auch direkt in Glaskaraffen umfüllen oder natürlich auch in kleine Gefäße zum mitnehmen.

Jede Menge Vorteile:

  • Mineralisierung mit Magnesium und der Entfernung geschmacksstörender Stoffe = besserer Geschmack
  • Schützt Haushaltsgeräte vor Kalkablagerungen
  • erspart das mühevolle Schleppen von Wasserkisten

Der BWT Penguin 2,7 l inklusive einer Filterkartusche kostet 24,99 Euro (UVP). Die Nachfülleinheit Filterkartuschen kostet 19,99 Euro, darin enthalten sind 3 Kartuschen für je 120 Liter Wasser.

Ich habe in einigen Bewertungen schon gelesen, dass die Preise als teuer empfunden werden (zumindest von einigen). Hier kann man aber gerne mal vergleichen, denn ein gutes Wasser kostet im Einzelhandel bis zu 1,20 Euro pro Liter (ich trinke z.B. gerne San Pellegrino), aber auch durchschnittlich muss man um die 40-70 Cent pro Liter ausgeben. Filtert man sein eigenes Wasser zahlt man pro Liter nur circa 5-6 Cent!

Ich bin von dieser Form der Wasserzubereitung absolut überzeugt und werde auch weiterhin keine Wasserkisten schleppen 🙂

In meinem kleinen Video zeige ich Euch, wie man mit dem Magnesium Wasser einen leckeren Smoothie zubereiten kann…..

Tester gesucht

Abschließend suche ich noch 6 Tester, die den BWT Penguin Wasserfilter mit Magnesium Technologie ausprobieren möchten. Habt Ihr Lust und möchtet selber den Unterschied schmecken (und ja man schmeckt ihn tatsächlich), dann überzeugt mich, warum gerade ihr das Produkt testen möchtet.

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. 

About Nina

38 Jahre * Mama * Bloggerin * Chaotin * Workoholic * Kosmetik-Messie * Fussball-Fan * Bücherwurm * glücklich * harmoniesüchtig *

39 thoughts on “BWT Penguin – Wasserfilter mit Magnesium Technologie

  1. Liebe Testbiene,

    ich bin an einen Test interessiert und möchte auch gerne wissen was für Mg da drin ist ? hast Du eine Ahnung, Magnesium-Technologie klingt sehr wissenschaftlich aber was gibt zu trinken ?

  2. Liebe Testbiene,

    ich will UNBEDINGT testen. Das hat zwei Gründe: zum einen fängt mein kleiner Sohn langsam an Wasser zu trinken und da möchte ich ihm Chlor und Kalk natürlich ersparen. Zum anderen hat mir meine liebe Yoga-Lehrerin auch den Gebrauch für mich empfohlen.
    Ich bin nun ganz gespannt und habe mich in einer Drogerie nach Filtersystemen umgeschaut.
    Leider hat mir optisch (jaaa, blöder Grund) nichts zugesagt. Der Penguin sieht jedoch sehr schön aus und die Anreicherung mt Magnesium ist auch super.

    Viele Grüße,
    Lisa

  3. Für diesen Test hatte ich mich auch beworben, denn ich trinke nur Wasser. Mit dem angereicherten Wasser dem Körper noch etwas Gutes tun, das finde ich sehr interessant, besonders, ob es sich bemerkbar macht.
    Nun denn, ich würde mich freuen, wenn ich bei dir die Chance bekomme!
    LG Susanna

  4. Wenn man das runterrechnet ist das wirklich sehr günstig und sieht auch noch toll aus! Ich trinke auch nur noch Wasser, nur ganz selten mal etwas anderes, vielleicht lohnt sich da die Investition!

    Liebe Grüße

  5. Hallo,
    Ich würde super gerne fpr dich testen! Momentan bin ich in Elternzeit, somit viel zu Hause und somit brauche ich hier auch viel Wasser 🙂
    Dieses gerät sieht einfach schick aus, ich würde wirklich gerne testen.

    Liebe Grüße

  6. Hallo liebe Testbiene,

    ich bin gerade auf deinen Artikel aufmerksam geworden. Wir trinken bei uns daheim viel Wasser und durch eine sehr schlechte Wasserqualität, habe ich mich vor längerer Zeit dafür entschieden, kein Wasser mehr aus der Leitung zu trinken oder damit zu kochen. Seitdem werden große Wasserkanister von Volvic gekauft beinhalten 8 Liter und damit wird gekocht, Tee aufgebrüht, Kaffee zubereitet etc. So einen Wasserfilter wollte ich schon immer mal ausprobieren aber bisher habe ich noch nicht das Richtige gefunden. An diesem gefällt mir besonders die Mineralisierung von Magnesium, auch davon bekommt der Körper einfach oft zu wenig. Mir geht es ähnlich wie Dir, ich trinke fast nur Wasser oder Heißgetränke, da mir die Softgetränke meist zu süß sind und ich Kohlensäure nicht so gut vertrage.
    Aus diesem Grunde bin ich sehr Interessiert und bewerbe mich gleich bei Dir:)
    Lieben Gruß Marci

  7. Das sieht alles toll aus. Ich trinke zuhause auch nur Wasser und selbstgemachte Smoothies. Ich würde den Wasserfilter gern ausprobieren und mein Leitungswasser damit vom Chlor und Kalk befreien, weil die Anwensenheit dieser beiden Bestandteile stört mich daran. Dann könnte ich es auch als Trinkwasser nutzen und wenn man noch Magnesium anreichern kann, um so besser! Ich mache manchmal Magnesium-Fussbäder, weil ich einen hohen Mineralienbedarf im Allgemeinen habe. Das tut auch sehr gut und lässt einen anschließend gut schlafen. Auf Dauer könnte man sich auch den Wasserflaschenkauf sparen, sowie das Nachhauseschleppen.

  8. Ich trinke seit 8 Jahren nur Leitungswasser, da ich sonst ständig Wasserpakete schleppen müsste und die Richtlinien für Leitungswasser in Deutschland strenger sind als die für abgefülltes Wasser. In Berlin ist das Leitungswasser aber recht kalkhaltig und lässt das fad schmecken. Daher würde ich den Filter gerne testen und ihn täglich einsetzen, um klares, frisches Wasser zu trinken.
    Zudem bin ich schon seit 2 Jahren Produttester und habe Erfahrung im sorgfältigen Testen und ausführlichen Rezensieren von Produkten.

  9. Hallo Liebe Testbiene,

    ich verfolge deinen Blog fast regelmäßig und finde es Klasse, was du so alles testest und berichtetst, deine Arbeit und auch die Zeit die du dafür widmest finde ich großartig, mein respekt´und mach weiter so!
    So jetzt zum Thema Wasserfilter: Ich verwende auch schon seid langer Zeit einen „Wasserfilter aus der Kanne“ von Britta mit der ich bislang auch zufrieden war. Nun merke ich wie wichtig dieses Thema wird und wieviele Hersteller schon ähnliche Produkte auf den Markt bringen, sei es direkt aus der Leitung mit fest installierter Technik (wäre natürlich noch besser, direkt aus dem Wasserhahn) oder aus der Kanne.
    Aber die Sache mit den Mineralien ist wirklich eine Innovation, die nicht alle Anbieter haben. Ob das ganze auch wirklich so ist, kann ich irgendwie nicht glauben, vor allem wie die Menge an Mineralien dosiert wird, kann ich mir nicht so gut vorstellen. Daher würde ich das auch gerne testen wollen.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Lilapink 🙂

  10. Wir trinken hauptsächlich Wasser.
    Dieser Wasserfilter würde mich sehr interessieren, da man das Wasser bedenkenlos aus dem Hahn trinken könnte. Das würde vielen leichter machen.

    Liebe Grüße Stefanie

  11. Hallo 🙂
    Ich würde den Wasserfilter ebenfalls gerne testen. Jemand, der sehr weiches Wasser hat wird denke ich nicht verstehen, wozu man solch einen Filter braicht; jemand wie wir, der alle zwei Wochen Wasserkocher & Co entkalken muss, wird ihn (falls er die beworbene Leistung auch erbringt) wohl lieben.
    Da bei uns fast mehr Kalk als Wasser aus der Leitung kommt, würde ich gerne sehen, ob der Filter auch den Extremfällen standhält.

  12. Unser Wasser ist leider nicht das Beste. Da wir beide aber viel trinken, sind wir auch „Opfer“ des Kisten/Packungenschleppens ^^ An sich völlig unnötig, wenn man einen Wasserhahn hat… Zumal ich für meinen Tee ja doch noch darauf zurück greifen muss.. Ich würde mich auf jeden Fall sehr über den Test freuen 😉

  13. Die Wasserfilter sehen klasse aus!
    Wir trinken sehr viel Wasser und ich achte auch drauf, dass wir abgekochtes Wasser neben dem Leitungswasser trinken. Meistens in Form von Tee!

    Beim Gewinnspiel möchte ich mich jedoch enthalten. Ich habe es aber gerne geteilt!

    Danke für die Vorstellung!

    Liebe Grüße,
    Alex.

  14. Erst einmal vielen lieben Dank für deinen ausführlichen und schön bebilderten Bericht – der hat mich in meiner Meinung bestätigt: der bwt Penguin sollte auch in unseren Haushalt 🙂 Wir sind eine 3-Generationenfamilie mit hohem Trinkwasser-Verbrauch (wir haben einen Sprudler und sparen und wenigstens die Hälfte der Getränkekisten). Gerade der Aspekt mit der Magnesiumanreicherung interessiert mich sehr, denn ich halte Magnesium für ein immens wichtiges Mineral! Sowohl für mich, als auch für die Kids und die Senioren in der Familie finde ich wichtig, ein schmackhaftes und gesundes Wasser anzubieten… und daher wir im übrigen gerne testen – nach unserem Motto „Bleibt neugierig“ – und ich dann gerne schreibe (u.a. auf unserer Produkttestwebsite http://www.kathrins-home.de) würde ich mich sehr freuen, von dir als Testerin bzw. Testfamilie ausgewählt zu werden! Herzliche Grüße Kathrin

  15. Hallo Testbiene,

    ein sehr schöner Bericht. Wir verwenden momentan noch einen Wasserfilter eines bekannten Mitbewerbers. Hier haben wir aber das Gefühl das das Wasser trotzdem noch sehr kalkhaltig ist. Wir kommen aus dem Rhein-Main-Gebiet, hier ist das Wasser „sehr hart“.
    Gerne würden wir den Wasserfilter testen. Ein kleiner Bericht würde natürlich auf unserem Blog http://www.viniblog.de/ landen. 🙂

    LG

    Vika

  16. Hallo Testbiene,

    ein sehr schöner Bericht. Wir verwenden momentan noch einen Wasserfilter eines bekannten Mitbewerbers. Hier haben wir aber das Gefühl das das Wasser trotzdem noch sehr kalkhaltig ist. Wir kommen aus dem Rhein-Main-Gebiet, hier ist das Wasser „sehr hart“.
    Gerne würden wir den Wasserfilter testen. Ein kleiner Bericht würde natürlich auf unserem Blog http://www.viniblog.de/ landen. 🙂

    LG

    Vika

  17. Ich würde supergerne den Wasserfilter testen, weil mein Mann und ich extrem viel Kalk hier haben. Da wir jeden Tag Tee und Kaffee trinken, würde ich gerne testen, ob es mit dem gefilterten Wasser anders schmeckt, da ich ursprünglich aus einer sehr kalkarmen Gegend stamme und der Geschmacksunterschied schon sehr krass ist. Außerdem trinke ich neben Tee und Kaffee ausschließlich Wasser. Da würde sich das natürlich zusätzlich anbieten das Wasser mit Magnesium anzureichern. Ich bin gespannt!

  18. Hallo Nina,

    ich muss ehrlich sagen dass ich kein Leitungswasser trinke, ich besitze aber auch keinen Wasserfilter…Wäre interessant es auszuprobieren, vor allem die Technologie „mineralisieren mit Magnesium“ finde ich sehr gut..
    Liebe Grüße
    Vesna

  19. Ich interessiere mich sehr für den Wasserfilter. Die Technologie mit dem zusätzlichen anreichern von Magnesium ist mir vollkommen neu. Normalerweise nehme ich zusätzlich zum Wasser Mittelchen mit Magnesium. Von meinem letzten Wassersprudler musste ich mich trennen, weil er trotz guter Reinigung verkeimt war. Stilles Wasser trinkt man in der Regel ja auch mehr als kohlensäurehaltiges. Also ja, ich wäre gern dabei 🙂

  20. Sehr schöner Bericht und ich würde auch sehr gern den Wasserfilter einmal ausprobieren, im Ruhrgebiet ist die Wasserhärte auch hart und so als Kaffeetrinkerin und auch als Teeliebhaberin muss ich darauf aufpassen.

  21. Wir haben seit kurzen einen Side by Side Kühlschrank mit Wasserbehälter. Wir haben sehr Kalkhaltiges Wasser,sodass ich immer 6er Packs Wasser holen muss,um ihn zu befüllen. Unser 5 jähriger Sohn trinkt gerne Wasser aus dem Spender, somit wäre es für uns mit einem Wasserfilter eine echte Erleichterung und Geldersparnis, so den Wasserbehälter zu befüllen,und vielleicht sogar leckerer. Wir würden uns freuen, den Wasserfilter zu testen.

  22. Hallo Testbiene,
    ich befinde mich gerade in einem persönlichen Experiment, (zwecks besserem Wohlbefinden)bei dem ich seit 4 Wochen täglich 3 Liter Wasser trinke. Kaffee, Tee od. Smothie sind auch für die kommenden 4 Wochen gestrichen. So habe ich bereits einige Wassermarken ausprobiert. Mit & ohne Kohlensäure, muss aber feststellen, das mir mein Leitungswasser, immer noch am besten schmeckt. Deshalb macht mich der BWT Wasserfilter auch sehr neugierig. Gerade auch wegen Deiner Produktvorstellung. Ich würde mich freuen, wenn ich mittesten dürfte.

    Lieben Gruß
    Katja

  23. Hallo,leider muss ich gestehen,dass ich viel zu wenig trinke! Wasser schmeckt mir nicht,also trinke ich nichts.Sonst trinke ich viel Kaffee.Beim Sport merke ich,dass ich zu wenig getrunken habe.Ich bekomme Kopfschmerzen.Unsere Kinder und mein Mann trinken in Mengen!! BWT kenne ich nur von Blogbeiträgen. Vielleicht bringst Du mich dazu mehr Wasser zu trinken?
    Schönen Gruß
    SandraB.

  24. Hallo liebe Testbiene, mich wuerde der BWT Penguin-Wasserfilter sehr interessieren, denn ich trinke nur stilles Wasser und habe mich bisher mit Wasser aus Plastikflaschen begnuegen muessen, weil ich die Kisten mit den schweren Glasflaschen nicht tragen kann. Das Wasser hat aber immer einen schalen Geschmack. Deshalb moechte ich sehr gerne den BWT Wasserfilter testen und den Unterschied schmecken. Deine Beschreibung ist so toll, dass ich neugierig geworden bin. Liebe Gruesse- Rita

  25. Meine 2 Kids 5 und 2 Jahre alt trinken momentan ihre saftschorle mit Wasser aus dem Britta wasserfilter. Wir würden sehr gerne den BWT Wasserfilter testen da er im Gegensatz zu dem Britta Wasserfilter das Wasser auch noch mit Magnesium anreichert. Und ich bin auch gerade dabei von den ungesunden Softdrinks weg zu kommen und nur noch Wasser zu trinken, vielleicht würde es mir mit dem BWT Wasserfilter leichter fallen 😉

  26. Oh ja , das liebe Trinken …
    Ich trinke verdammt wenig , viel zu wenig . Gerne möchte ich mir das Trinken angewöhnen ( wie sich das anhört 🙂 ) Wasser habe ich hier auch , zwar aus dem eigenen Brunnen , aber da scheint kein Magnesium drinnen zu sein . Denn Magnesium nehme ich immer zusätzlich ein , damit mich meine Wadenkräpfe nicht ärgern .
    Also ich wäre echt neugierig auf das Teilchen , vor allem auf das Magnesium !
    liebe grüße dajana

  27. Hallo,
    Wir trinken fast nur Wasser, selten mal eine Schorle oder Softdrinks…uns ist alles zu süß 😉 Wasser löscht eben am besten den Durst!

    Bei 4 Personen muss man(n) auf jeden Fall eine menge Kisten schleppen!

    Unser Leitungswasser ist sehr kalkhaltig und immer drüb/milchig – so mag man es nicht wirklich trinken. Schon länger hab ich von diesen Wasserfiltern gehört und würde mich freuen testen zu dürfen!

    Mein Lieblingssmoothie ist Mango-Banane 😀 ich mach ihn ähnlich wie deinen, manchmal noch mit einer Kugel Vanilleeis und statt Wasser, nehme ich Eiswürfel.

    Viele Grüße,
    Tante Trulla

  28. Als ich mir gerade die Beschreibung durchgelesen habe, konnte ich schon die Engelchen singen hören! Ich kann gar nicht sagen wie begeistert ich grade bin, dass es so ein Produkt gibt! Ich komme gebürtig aus Österreich, wohne seit 2012 in Deutschland und bin aus Österreich Bergquellwasser (aus der Leitung) gewohnt und war sehr enttäuscht als ich das erste mal Wasser aus einer deutschen Leitung getrunken habe. Deswegen würde ich mich sehr freuen über diesen Wasserfilter, da ich außerdem keine Kohlensäure im Wasser mag. Zudem trinke ich gerne viel Tee und bei dem Wasser aus der Leitung hier merke ich, dass es im Tee dann immer komischer Schlieren auf der Tee/oberfläche gibt. Die Größe von 2,7 Liter ist außerdem perfekt für mich, da ich stetig vergesse genügend Wasser zu trinken, und da habe ich dann genau vor mir wieviel ich noch trinken muss! Echt ein tolles Produkt! Würde ich soo gerne testen 🙂

  29. Wir trinken sehr viel Wasser. Doch es ist langsam echt Nervig mit der Schlepperei. Leider ist unser Kranwasser sehr Kalk Haltig weshalb wir dieses nur abgekocht trinken. Dieser Getränkefilter wäre echt eine Erleichterung. Wir das heißt mein Mann unsere Tochter (16 Monate) und ich würden uns total freuen wenn wir mittesten dürften.

  30. Wir haben zum einen einen Zwerg der seine Flasche mit Leitungswasser zubereitet bekommt und dann trinke ich sehr gern Wasser. Da mir Leitungswasser aber nicht schmeckt kaufe ich es. Außerdem muss es sprudeln.
    Für unsere kids wäre es mir aber sehr recht, wenn ich testen könnte, da unser Wasser extrem verkalkt ist. Ich trinke aus dem Grund schon viel weniger Tee und Kaffee. Babywasser finde ich vermeidbar mit einem wasserfilter.
    Gerne lasse ich mich auch von einem besseren Geschmack überzeugen.
    Würde mich sehr freuen
    Lg und schönes Wochenende

  31. Wir wohnen in der Nähe von Frankfurt und wir haben das härteste Wasser, was man sich vorstellen kann. Einsatzmöglichkeiten gibt es dabei unmengen; vom Kaffeewasser über das Teewasser bis hin zu den Eiswürfeln, die bei dieser Hitze regelmäßig benötigt werden. Meine Familie würde sich sehr freuen!

  32. Huhu 🙂
    Ich trinke auch gern und viel. Tee, Kaffee und Wasser. Meine Kollegin und ich trinken gerne denselben Tee. Mich hat immer gewundert m, warum es bei ihr immer etwas anders Schmeckt, wenn sie ihn und zubereitet. Irgendwann ist mir dann ihr Wasserfilter aufgefallen. Da wir auf der Arbeit sehr kalkhaltige Leitungen haben muss ich oft entkalken, trotzdem kommt der Geschmack des Tees bei mir nie so raus wie bei ihr. Ich wäre sehr neugierig, ob mir ein Wasserfilter dabei helfen würde. Gerade dieser der auch noch Magnesium zusetzt.
    Liebe Grüße und Danke für deinen ersten Eindruck 🙂
    Jenny

  33. Hallo Testbiene,

    eine kurze Geschichte. Ich bin vor etwa 8 Jahren von Bayern nach Berlin gezogen. In Bayern habe ich immer spezielles Wasser gekauft, welches mit Calcium und Magnesium angereichert war. Leider bekomme ich das nicht mehr in Berlin, und mir gings anfangs gar nicht gut, als ich „nur“ das normale Wasser getrunken habe. Ab und an, wenn ich in die Heimat fahre, nehme ich mir eine Kiste von meinem Wasser mit, aber das ist auch nicht wirklich eine Lösung…

    Von BTW höre ich das erste mal etwas, und dein Bericht hat mich wirklich sehr neugierig gemacht. Ich habe einen normalen Wasserfilter zu Hause, um die Verkalkung meines Wasserkochers zu vermeiden.
    Wenn ich testen dürfte, könnte ich vom Geschmack beide Filtersysteme direkt vergleichen, und hätte endlich wieder Magnesium versetztes Wasser. 🙂

    Liebe Grüsse

    Sandra

  34. Hi Nina, ich trinke jeden Tag fast ausschließlich Wasser (aus der Leitung) oder Tee :). Deine Produktbeschreibung hat mich nun wirklich neugierig gemacht und daher würde ich den Wasserfilter – der übrigens sehr stylisch wirkt – gerne testen und auch auf meinem Blog vorstellen. Liebe Grüße

  35. Ich trinke seit einem Jahr nur noch stilles Wasser und habe schon zig Firmen durch probiert und leider gab es dabei welche die garnicht schmeckten. Nun hast du mich mit deinem Blogbeitrag zum BWT Penguin echt Neugierig gemacht. Ich würde gern eine von 6 Testern sein und gemeinsam mit meinen 2 Kindern testen. Dankeschön und Liebe Grüße von Summershine89

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.