Wiko Darkside Dual-Sim Smartphone mit 5,7 Zoll HD-Display

Ich bin ganz begeistert, denn ich durfte die letzten zwei Wochen ein neues Smartphone kennenlernen und ausgiebig testen. Die Marke Wiko war mir bislang total unbekannt und ich musste mich erstmal etwas schlau machen. Dabei kam heraus, dass der Smartphone-Hersteller Wiko in Frankreich Marktführer ist und auch im nationalen Vergleich steht Wiko bereits auf Platz 3 hinter Samsung und Apple. Das finde ich absolut erstaunlich und hat mich ziemlich überrascht.

Ein Smartphone gehört seit knapp 4 Jahren zu meinem ganz normalen Alltag. Ich nutze es für die verschiedensten Dinge, sei es ein paar Schnappschüsse machen, im Internet surfen oder an Geburtstage erinnert zu werden. Ich liebe Apps und bin immer auf der Suche nach neuen Anwendungen. Ich nutze bislang ein Samsung Galaxy S4 und bin daher ziemlich verwöhnt in Bezug auf Benutzerfreundlichkeit und Leistung. Mal sehen, wo sich das Wiko Darkside in diesem Vergleich wiederfindet :-)

Wiko Darkside Dual-Sim Smartphone mit 5,7 Zoll HD-Display

Wie Ihr vielleicht aus meinen vorherigen Produkttests im Bereich Elektronik kennt, möchte ich Euch ungern mit technischen Daten langweilen. Wer da ganz genaue Informationen zum Wiko Darkside wünscht, sollte sich einfach vorher die Produktseite direkt bei Wiko anschauen.Ein paar wichtige Fakten und Funktionen möchte ich aber nicht vorenthalten!

Wiko Darkside Produkttest

Das Wiko Darkside hat ein beeindruckend großes 5,7 Zoll (14,4 cm) IPS HD Display, perfekt zum Surfen, Chatten, Social Media und für anspruchsvolle Apps. Durch seine edle Aluminium Rückseite und die Verwendung von robustem Gorilla Glass, ist es nicht nur besonders hochwertig sondern auch extrem stabil.

  • Quadcore CPU (4x 1,2 GHz)
  • HD IPS-Display 5,7 Zoll (14,48 cm)
  • 12 Mega Pixel Kamera, 5 Mega Pixel Frontkamera
  • Besonders stabil dank Gorilla Glass
  • Edle Aluminium Rückseite
  • 16 GB Interner Speicher
  • Dual SIM (2 Simkarten gleichzeitig nutzbar)
  • Android Version 4.2.1 Jelly Bean

Als ich das erste Mal das Wiko Darkside in den Händen hielt war ich wirklich beeindruckt. Das Display ist absolut riesig und trotzdem ist das Smartphone mit 191g noch handlich und nicht zu schwer. Das Gerät sieht in weiß sehr elegant aus und auch die Rückseite aus Aluminium ist optisch ein Hingucker. In Bezug Wertigkeit schlägt Wiko hier ganz eindeutig mein Samsung Smartphone. Es ist wirklich klasse verarbeitet.

1-IMG_5251

sehr groß, aber trotzdem schön schmal und leicht

1-IMG_5254

das Aluminium Gehäuse ist hochwertig und sieht klasse aus

Die nächste Überraschung zeigte sich beim Akkustand, denn das Darkside war bereits zu 75% vorgeladen – ich konnte somit gleich loslegen. Die Bedienung erinnert mich stark an meine bisherigen Smartphones, so dass ich da keinerlei Probleme hatte. Nachdem ich die SIM-Karte eingelegt hatte, gab es einen kurzen Einführungsmodus und mir strahlten schon die ersten Apps entgegen.

1-IMG_5283

Was mir vollkommen neu war, ist die Möglichkeit, zwei Sim-Karten gleichzeitig zu verwenden. Beide Karten lassen sich je nach Anwendung individuell ansteuern, natürlich auch mit verschiedenen Rufnummern. Wer also früher zwei Geräte genutzt hat (z.B. privat und dienstlich) braucht so nun nur noch das Wiko Darkside, das ist außerordentlich praktisch. Die zweite Sim-Karte kann allerdings auch genutzt werden, um für bestimmte Funktionen einen günstigeren Tarif zu nutzen (z.B. Auslandsgespräche).

Dual-Sim, eine wirklich geniale Erfindung

Dual-Sim, eine wirklich geniale Erfindung

Da das Darkside mit Android 4.2.1 alias Jelly Bean ausgestattet ist, kam ich sofort gut zurecht und konnte viele Funktionen sofort nutzen. Die Auswahl an Apps ist sehr groß und man findet alles was man braucht im Play-Store. Da ich mich direkt über mein WLAN angemeldet habe, wurden natürlich sofort meine Lieblings-Apps installiert. Ein wirklich witziges Widget auf dem Wiko ist das 3D Wetter…..

das 3D Wetter mit dem grasenden Schaf ist großartig

das 3D Wetter mit dem grasenden Schaf ist großartig

Eine weitere Funktion, die ich sehr oft und gerne verwende, ist die integrierte Kamera. Mit 12 Mega Pixel bekommt man hier schon tolle Fotos geschossen und auch die Frontkamera mit 5 Mega Pixel macht noch gute Aufnahmen und ist ideal für Videotelefonie. Gut gefallen haben mir hier die verschiedenen Aufnahmemodi wie die Smile Detection Funktion, sobald das Gerät ein Lächeln erkennt wird ausgelöst :-) Durch den 16MB Speicher kann man auch sofort loslegen und auf Motivjagd gehen.

bitte lächeln....

bitte lächeln….

Mein Fazit zum Wiko Darkside

In den bisherigen 2 Wochen, wo ich das Smartphone ausgiebig testen durfte, ist mir überhaupt nicht negatives aufgefallen. Das Display aus Gorilla Glas ist extrem bruch- und kratzfest, eine Schutzfolie scheint hier nicht notwendig zu sein. Durch das Aluminium-Gehäuse ist das Darkside sehr stabil und robust und sieht zudem optisch noch genial aus.

Durch Jelly Bean habe ich mich super schnell zurecht gefunden und brauchte keine Eingewöhnungszeit. Durch das große Display kann man optimal im Internet surfen, weil man eine verbesserte Anzeigefläche hat und nicht ständig scrollen muss. Es ist deutlich komfortabler und auch E-Books lassen sich darauf angenehm lesen. Durch den Quad-Core Prozessor ganz man schnell zwischen den Anwendungen wechseln und auch im Netz ist man flott unterwegs.

Das Wiko Darkside gibt es u.a. bei Amazon und hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 349,90 Euro und ist somit deutlich günstiger als vergleichbare Smartphones. Geräte mit 5,7 Zoll Display, wie zum Beispiel das Samsung Note 3, kosten mehr als das Doppelte.

Ein weiteres interessantes Smartphone von Wiko ist das kleinere Cink Peax 2, einen ganz tollen Bericht zu diesem Gerät findet Ihr auf dem Blog von BeAngel.

Ich bin tatsächlich absolut begeistert von meinem neuen Begleiter. Das Wiko Darkside biete alles, was ich von einem Smartphone erwarte und sieht dazu noch richtig hübsch aus. Ich kann sehr gut nachvollziehen, warum die Marke Wiko in Frankreich so beliebt ist und auch in Deutschland immer mehr gekauft wird. Preis-Leistung ist hier einfach TOP!

Weitere Informationen und auch ganz viele Aktionen findet Ihr auf der Facebookseite von WIKO.

Habt Ihr Fragen zu den technischen Daten und zur Bedienung des Wiko Darkside, könnt Ihr mir diese gerne hier als Kommentar hinterlassen.

 Blog-Marketing ad by hallimash

4 Kommentare

  1. Pingback: Das DARKMOON Smartphone von Wiko - meine Rettung

  2. Pingback: Wiko Cink Peax 2 Smartphone - vorgestellt auf der IFA 2013

  3. super TEIL würde es gerne haben wollen, würde ich gegen samsung s4 tauschen…ich würde es versuchen…tolle Bericht!

  4. Hört sich toll an :) Würdest du das S 4 dauerhaft gegen dieses Telefon austauschen? Ich bin bisher auch ziemlich Samsung verwöhnt, aber das Handy sieht echt nicht schlecht aus :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.