Nivea In-Dusch Body Milk – Innovation oder nix neues?

20.000 Tester hat Nivea über die Botschafter-Aktion für ein neues Produkt gesucht, also eine wirklich sehr große Testaktion. Ist ein Produkt gut, kann es eine ideale und sehr wirksame Werbung sein; überzeugt es die Tester nicht, kann das natürlich auch richtig in die Hose gehen und das Produkt wird es sehr schwer am Markt haben.

Ich gehöre auch zu dieser großen Testergruppe und habe mein kleines Testpäckchen vor knapp 2 Wochen erhalten. Aber um was geht es denn eigentlich bei diesem Test? Laut Nivea handelt es sich um eine Innovation. Neue, innovative Produkte testen macht mir Spaß und ist immer ganz besonders spannend, da man selber beurteilen kann, ob es wirklich innovativ ist oder ob der Hersteller ein wenig übertreibt. 

Nivea In-Dusch Body Milk

Ein gewohnter Duft strömte in meine Nase, als ich das Produkt das erste Mal öffnete und dran schnupperte. Der typische Nivea-Geruch, den man schon seit Ewigkeiten kennt und man ihn trotzdem noch immer liebt. Auch optisch trifft man auf das altbekannte Blau mit weißer Schrift, Innovation gemischt mit Tradition – für mich ein guter Ansatz. Die koptstehende Flasche kommt mir mit 400ml Inhalt ziemlich klobig und unhandlich vor, auch neben meinen anderen Duschprodukten sticht sie größenmäßig hervor und nimmt ziemlich viel Platz weg.

1-IMG_0556

„Schnell und einfach eincremen schon in der Dusche“, das verspricht Nivea und hat mit In-Dusch einen vielleicht wortwörtlich passenden, aber sprachlich doch sehr merkwürdigen Produktnamen gefunden. Neben In-Dusch Body Milk (Mit Mandelöl) gibt es zudem noch die In-Dusch Body Lotion für normale Haut (mit Meeresmineralien). Beide Produkte werden seit Mitte Mai zu einer UVP von 3,99 Euro verkauft.

Wie funktioniert Nivea Dusch-In?

  1. Wie gewohnt mit Duschgel duschen
  2. Anschließend die nasse Haut mit Dusch-In eincremen
  3. mit warmen Wasser abspülen
  4. abtrocknen und fertig

Das ist die Anwendungserklärung von Nivea, die der tatsächlichen Anwendung schon sehr nahe kommt, aber noch nicht ganz perfekt ist.

1-IMG_0576

Testbiene verwendet Nivea Dusch-In

  1. Wie gewohnt mit Duschgel duschen 
  2. aus der Dusche steigen und Hände abtrocknen, da die große Flasche sehr glitschig ist und ich sie nicht aufkriege
  3. wieder in die Dusche rein und mit Dusch-In eincremen, da die Milk ziemlich flüssig ist, landet ein Großteil im Abfluss
  4. mit warmen Wasser abspülen
  5. beim Aussteigen gut festhalten, damit ich nicht auf die Nase falle, da die Dusche super glatt geworden ist
  6. abtrocknen und anziehen
  7. Dusche gut reinigen, damit der nächste Duschgang nicht von Anfang an zur Rutschpartie wird
  8. fertig

Natürlich ist meine Schritt-für-Schritt Anwendung mit etwas Witz geschrieben, aber  im Grundsatz stimmt das alles schon.

1-IMG_0592

Die Flasche finde ich tatsächlich sehr unhandlich und durch die Größe lässt sich sie nass nur schwer öffnen. Die Konsistenz von der Dusch-In Body Milk ist sehr dünnflüssig, so dass man schon eine größere Menge für den ganzen Körper benötigt. Das Eincremen funktioniert aber trotzdem sehr gut. Ich frage mich allerdings, welche Konsistenz dann die Dusch-In Body Lotion hat (wie Wasser??). Dusch-In lässt sich nach der Anwendung sehr gut abspülen und die Haut fühlt sich merkbar weicher an. Es stimmt auch, dass man sich sofort anziehen kann, denn die Haut klebt nicht und es ist auch kein Fettfilm entstanden. Man darf nur nicht so viel Dusch-In verwenden und es auch nicht zu lange einziehen lassen, denn dann wird es doch etwas klebrig.

Nachteil dieser tollen und einfachen Anwendung ist die rutschige Dusche. Ohne übertreiben zu wollen, muss man tatsächlich sehr vorsichtig beim Aussteigen sein. Nivea selber warnt sogar auf der Flasche vor der Rutschgefahr in der Dusche

1-IMG_0570Mein Fazit fällt aber trotzdem durchaus positiv aus und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass ich mir Nivea Dusch-In auch nachkaufen werde. Die Pflegewirkung ist zwar nicht mit herkömmlicher Body-Milk zu vergleichen, aber das muss sie meiner Meinung nach auch nicht.

Dieses Produkt ist für Menschen gedacht, die nicht jeden Tag die Lust oder auch Zeit haben, sich nach der Dusche mühselig einzucremen (wie ich zum Beispiel). Eincremen mit Nivea Dusch-In geht nämlich viel schneller und man muss nicht warten, bis alles eingezogen ist. Der Duschgang verlängert sich zwar um 1-2 Minuten, in dieser Zeit kann aber meine Haarspülung noch etwas mehr ihre Wirkung entfalten. Wer jedoch sehr trockene Haut hat, wird um eine zusätzliche Pflege nicht drum herum kommen. dafür reicht die Pflegewirkung dann doch nicht aus.

Bleibt noch die Frage…Innovation ja oder nein? Ich finde ja, denn Nivea Dusch-In erleichtert und verkürzt die tägliche Pflege der Haut. Ich habe übrigens den Versuch gemacht und in der Dusche eine normale Body-Milk verwendet (jaaa, die Testbiene war natürlich wieder ganz schlau) – Nachmachen ist nicht zu empfehlen

Bei 20.000 Testern gibt es sicher jede Menge verschiedene Meinungen. Seit Ihr auch bei diesem Test mit dabei und habt das Produkt schon ausprobiert?

About Nina

38 Jahre * Mama * Bloggerin * Chaotin * Workoholic * Kosmetik-Messie * Fussball-Fan * Bücherwurm * glücklich * harmoniesüchtig *

28 thoughts on “Nivea In-Dusch Body Milk – Innovation oder nix neues?

  1. Also ich finde die Nivea Creme echt super!
    Man spart Zeit, tut der Haut etwas gutes und lecker riecht sie auch
    Preis ist völlig in Ordnung im Gegensatz zu anderen „in Dusche Bodylotion“

  2. Ich darf / durfte auch testen und hab meinen ersten Bericht vor kurzem veröffentlicht, der nächste folgt morgen.
    In aller kürze;
    Ich bin recht zufrieden damit, besonders wenn man die Anwendung – so wie du – in die Dusch-Routine einbaut und während des eincremens eine Kur einwirken lässt. Dann wir auch kaum Zeit bzw. zusätzliches Wasser verschwendet.
    Mit der Pflegeleistung bin ich sehr zufrieden, die Flaschenform finde ich allerdings auch etwas unhandlich und unpraktisch gerade bei einem Produkt, welches man mit nassen Händen verwendet…

    LG

  3. Ich bin auch beim Testen dabei, ich finde nicht, dass es in der Dusche rutschig wird. Wahrscheinlich nehmt ihr zuviel des Guten. Beim ersten Probieren war ich im Fitnessstudio unter der Dusche und hatte eine Probe dabei, da ist gar nicht soviel drin wie man eigentlich bräuchte, dachte ich. Aber Nivea wird sich schon was daran gedacht haben, also ich meine, dass die Pröbchen für den ganzen Körper reichen sollen und dann wirds auch nicht rutschig…

  4. Hallo Bienchen,
    ich bin gespannt, hab heute meine dm-Lieblinge abgeholt und ebenfalls dieses Produkt vorgefunden.
    Ich teste es gleich morgen früh und achte, dass ich nicht durch die Dusche flutsche.

    Liebe Grüße von Marion.

  5. Ich darf auch mit testen und hab das ganze mal so versucht: Schön in die Badewanne legen und baden wie gewohnt. Dann hab ich den Stöpsel gezogen und mich in der Zeit eincremt und danach abgeduscht. Durch das noch ablaufende Wasser hatte ich keine Probleme mit dem Ausrutschen…

    LG Elke

  6. Also das Problem mit der rutschigen Dusche habe ich nicht Ich hab allerdings auch extra eine Anti-Rutsch-Matte in der Dusche. Hab aber auch extra einmal ohne Matte getestet, weil ich das mit dem rutschig desöfteren gehört habe, aber meine Dusche ist genauso rutschig wie mit Duschgel, ich schieb die Schuld als nicht auf die Lotion, ansonsten bin ich ziemlich begeistert. Warum, könnt ihr ja auf meinem Blog nachlesen

    PS: Ein toller Blog, liebe Testbiene, ich schaue sicher des Öfteren vorbei

    1. Liebe Margit,
      ich besuche Deinen Blog sehr gerne und auch oft.
      Leider fehlt mir momentan etwas die Zeit dazu Das wird aber wieder besser und ich schaue auch wieder öfter und dann auch mit Kommentaren wieder vorbei

  7. Ich darf auch testen
    Ich finde die Creme generell gut und ich finde sie pflegt meine Haut gut.
    Allerdings habe ich auch immer das Problem mit der rutschigen Dusche (bzw. in meinem Fall Badewanne). Beim Duschen an sich ist alles nicht rutschig, auch nicht nach dem eincremen, ich habe auch das Gefühl, dass dann eigentlich alles weg ist. Wenn mein Freund aber am nächsten Tag duschen möchte, sagt er immer wir haben eine rutschige Todesfalle… Ich habe selber auch schon nach einigen Meinungen gefragt und irgendwie scheinen die meisten das Problem eher nicht zu haben. Ich weiß nicht woran das liegt, bei mir habe ich schonmal gedacht, dass es dadurch kommen könnte, dass in der Badewanne dann doch ein Film zurück bleibt, weil das Wasser nicht so schnell abfließt und ähnliches.
    Das Rutschen ist für mich auch der größte Nachteil der Creme… wenn ich jedes Mal die Dusche putzen muss, nachdem ich das Produkt verwendet habe, dann spare ich gar keine Zeit ich habe aber auch mal einfach Pril in die Dusche getan, als mein Freund geduscht hat und dann ging es recht schnell wieder. Eine vernünftige Lösung ist das aber eher nicht

  8. Auch ich habe diese neuartige Art zu duschen getestet und bin nicht so zufrieden sich nach dem eincremen wieder abduschen zu müssen. Auch der Pflegeeffekt ist nicht so wie von Nivea gewohnt.

  9. Grins…echt gut geschrieben
    Ich hab das Problem mit der rutschigen Dusche aber weniger, man darf nicht zu viel nehmen, eine walnussgroße Menge reicht aus…Ich würde mir auch lieber eine Tube wie bei einem Duschgel oder ähnliches wünschen. glg und noch schöne pfingsten

  10. Hallo,

    die 400ml sind doch nur eine Sondergröße zum Testen und vorallem zum Weiterreichen. Im Handel erhält man eine normale 250ml (oder nur 200m?l) Tube.

    LG
    Nadja

    1. Also im Botschafterhandbuch steht nur die 400ml Größe für 3,99 Euro, von anderen Größen ist dort nichts geschrieben.
      Hast Du die kleineren Flaschen schon gesehen?

    2. Auch die Größe im Handel hat 400ml! Habe sie nämlich nachgekauft und einer Freundin geschenkt. Kleinere Flaschen gibt es (noch) nicht.

    3. Auch die Flasche im Handel hat 400ml! Habe sie nämlich nachgekauft und einer Freundin geschenkt. Kleinere Flaschen gibt es (noch) nicht.

  11. Nivea ist einfach die beste Creme für mich da sie 1.geschmeidig auf der Haut ist und gut richt,und das es jetzt noch Body Milk für die Dusche giebt das ist der Hammer.

  12. Ich teste auch schon die ganze Woche und muss sagen solangsam gewinne ich dieses Zeug echt lieb. Eincremen danach? Hab ich das mal gemacht? Nö! ;D Praktisch ist auch das man mit dieser Art sich einzucremen viel besser überall hinkommt. Durch das abduschen läuft die Creme ja am Körper runter und bleibt somit auch noch an Stellen „hängen“ die man so normal vielleicht nicht eincremt, zumindest nehme ich mir nicht immer die Zeit mich wirklich von Kopf bis Fuss einzucremen.

    Und danach hat man ein wirklich gutes, gepflegtes und weiches Hautgefühl.

  13. Ich bin auch dabei und sehe das ganz genauso wie du!
    Ich finde das Produkt an sich total super. Muss ehrlicherweise gestehen, ich habe mich wirklich nie eingecremt, weil ich dazu immer zu faul war und ich auch das Gefühl nach dem eincremen einfach nicht mag Aber die In-Dusch Body Milk ist super angenehm auf der Haut und hinterlässt ein wirklich weiches Gefühl.

    Allerdings finde auch ich die Flasche zu groß und unhandlich. Man muss richtig aufpassen, dass sie in der Dusche nicht aus der Hand flutscht…

  14. Huhu,
    ich hab’s diesmal nicht ins Testerteam geschafft, aber ich habe auch gerade durch deinen Bericht gelesen, dass ich mir das ein bisschen falsch vorgestellt habe. Ich dachte, die In-Dusch-Body-Milk wäre Duschgel und Creme gleichzeitig.
    Aber ehrlich gesagt finde ich, dass man sich ja so gar keine Zeit spart? Hmmm…
    Ganz liebe Grüße,
    junglejane

    1. Doch man spart sich sogar einiges an Zeit, weil das eincremen unter der Dusche tatsächlich deutlich schneller geht als wenn man sich nach der Dusche ganz normal eincremt. Und man hat keine Wartezeit wegen dem einziehen, bei normaler Body-Milk dauert das ja immer etwas länger.

      Wenn man sich sonst aber nie eincremt, hat man natürlich auch keine Zeitersparnis. Das kommt halt immer darauf an.

  15. Hi Du,
    danke für Deinen Bericht dazu.
    Ich durfte die In-Dusch Body Milk auch testen, da meine Nachbarin Botschafterin geworden ist.
    Beim ersten Blick auf die Inhaltsstoffe stand für mich schon fest, dass es bei diesem 1 Test bleiben wird.. Den typischen Nivea-Duft kann ich überhaupt nicht leiden. Zudem stellt sich mir die Frage, ob es Sinn macht, eine Extra-Ladung Wasser zu verschwenden, damit meine Haut nach dem Duschen samtweich ist. Sorry, aber dieses Produkt ist für mich überhaupt nix.

    1. OK, Deine Einwände kann ich verstehen.
      Bei den Inhaltsstoffen kenne ich mich nicht gut genug aus, das ist das beurteilen kann.
      Duft ist natürlich immer Geschmackssache, ich mag ihn ziemlich gerne.

      Mit dem Wasserverbrauch finde ich etwas schwierig, da man dann ja auch auf eine zusätzliche Haarspülung, rasieren unter der Dusche etc. verzichten müsste. Aber grundsätzlich hast Du schon recht, das verbraucht ein paar Liter mehr.
      Ich mache die Dusche aber beim einseifen, shampoonieren und nun auch beim eincremen immer aus, so dass mein Wasserverbrauch da generell eher niedrig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.