Im Test: SHAVE LAB ZERO Rasierer mit austauschbaren Klingen

Ich durfte einen Rasierer von SHAVE LAB  ausprobieren und habe diesen in einer schicken, weißen Kartonverpackung geliefert bekommen.

SHAVE LAB gibt es nur im Internet zu kaufen und kann daher besonders günstige Preise, insbesondere beim Nachkauf der austauschbaren Klingen anbieten.

Das Modell ZERO mit 4 Klingen gibt es schon zum günstigen Einsteigerpreis von 6,95 Euro. Es gibt die Klingen sogar im Abo, aber dazu später mehr. 

Es gibt verschiedene Rasierer in unterschiedlichen Preisklassen, die Griffe und Klingen lassen sich jeweils kombinieren. Männer haben schwarze und Frauen weiße Modelle.

Ich habe das Einsteigermodell ZERO getestet, die mitgelieferten Aufsätze haben bei diesem Modell 4 Klingen. Der Griff hat eine gute Qualität, ein angenehmes Gewicht und ist rutschfest. Er liegt wirklich gut in der Hand. Mit gefällt der Griff aus der Zero-Linie sogar noch besser als der CINQUE (hatte ich mal über Facebook gewonnen).  Die Klinge ist beweglich und passt sich der Hautoberfläche an. Das Wechseln der Klinge geht einfach und schnell.

Mein Rasurergebnis ist gründlich. Die Klingen sind sehr scharf und können einige Male verwendet werden. An den Beinen hatte ich allerdings Hautirritationen, weil ich da leider auch sehr empfindliche Haut habe. Ich würde mir einen etwas besseren Gleitstreifen wünschen, der hat mich nämlich nicht überzeugt. Falls ich mir Ersatzklingen bestellen sollte, werde ich die 6-Klingen Aufsätze mit doppeltem Gleitstreifen ausprobieren, vielleicht sind diese für meine empfindliche Haut besser geeignet.

Die Preise für die Griffe liegen zwischen 6,95 Euro (Einsteigermodell ZERO ) und 47,95 Euro in der LUXURY LINE. Jeder Griff enthält immer 4 Klingen. Klingen können günstig nachbestellt werden. Hier bekommt man 3 verschiedene Klingenmodelle zur Auswahl zwischen 28,95€ – 32,95€ für 24 bzw. 18 Klingen. Man zahlt also für die günstigsten Klingen nur 1,21 Euro pro Stück, das kann kein anderer Markenhersteller bieten.

Das Prinzip von SHAVE LAB gefällt mir generell sehr gut. Die verschiedenen Griffe und Klingen lassen sich kombinieren und die Preise sind wirklich günstig. Toll ist auch das Klingen-Abo, wo man je nach Wechselhäufigkeit automatisch in einem bestimmten Intervall mit neuen Klingen beliefert wird.

 

3 Kommentare

  1. Also ich habe auch einen shave-lab und ich bin sehr glücklich mit dem Rasierer. Sieht hübsch aus und hält was er verspricht.

  2. Hi Testbienchen ;-)

    Jetzt sag nicht du bist durch uns auf Shave-Lab gekommen!? Wir hatten jedenfalls auch Shave-Lab im Test, die waren aber etwas großzügiger bei uns, hatten 2 Exemplare für Mann und 2 für Frau dabei, aber wir waren auch sehr zufrieden. Allerdings muss ich deinen Test noch ein bisschen ergänzen, oder habe ich das überlesen?

    Meiner Meinung nach sind die Shave-Lab Rasierer genau so gut wie die großen Marken, wir hatten die 6+1 Klingen im Test, und mit dem Klingenabo, klar kostet das einmalig mehr Geld, aber dafür bekommt man wesentlich mehr Klingen für sein Geld, als z.B. von Wilkinson oder Gilette, die kosten fast doppelt soviel.

    Wenn du mal nachbestellen willst, bekommst du gerne von mir den link für einen 10% Gutschein:
    http://frankies-world.de/2012/11/04/aktuelle-aktionen-gutscheine-gratisartikel-und-mehr/
    ist jetzt nicht viel, aber warum nicht sparen!?

    lieben Gruß Frank

    • Hi Frank,

      ich denke, das hast Du vielleicht falsch verstanden. Ich finde die Shave Lab Rasierer nicht schlechter als die teuren Markenrasierer. Ich habe allerdings die 4er Klingen bekommen und bei empfindlicher Haut sind die leider nicht so optimal. Daher werde ich mir nächstes Mal wohl mal die 6er Klingen mit doppeltem Gleitstreifen bestellen.
      Die Klingen sind sehr günstig, das habe ich aber in meinem Beitrag auch ausgerechnet :-)

      Ganz liebe Grüße
      Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.