Testbiene testet die Jolifin Carbon Colors (UV-Nagellack)

Prettynailshop24 hat mir 3 Produkte zum Testen zur Verfügung gestellt. Ich habe schon häufiger etwas über die neuen UV Nagellacke von Jolifin gelesen, so dass ich diese neuen Lacke auch gerne mal testen wollte.

Als Testprodukte habe ich den Jolifin Carbon Colors Dual Coat (5,90€), den UV Nagellack red coral(9,90€) und entsprechende Entfernertücher (2,90€) bekommen.

„Jolifin Carbon Colors UV-Nagellack ist durch die Lichthärtung und die mit dem Dual-Coat versiegelte Oberfläche absolut splitter- und katzfest. Der Lack ist dauerhaft geschützt. Er hält eventuellen Stößen problemlos stand ohne abzuplatzen. Jolifin Carbon Colors UV-Nagellack hält perfekt über 3-4 Wochen, ohne dass die Nägel während dieser Zeit nachgearbeitet werden müssen. Der UV-Nagellack lässt sich durch den vorteilhaften Honigeffekt leicht aufpinseln und zieht sich selbstständig glatt, wodurch eine gleichmäßige Oberfläche entsteht.“

Die UV-Nagellacke gibt es in sehr vielen tollen Farben, u.a. auch mit Glitter und mit Thermoverfahren. Jede Flasche enthält 14ml und kostet 9,90 Euro bzw. 11,90 Euro für die Thermolacke.

Der Lack kann sowohl auf dem Naturnagel wie auch auf einem modellierten Nagel aufgetragen werden. Man benötigt dazu noch eine Buffer-Feile, ein UV-Lichtgerät und optimal wäre dazu noch ein Cleaner.

Jolifin Carbon Colors UV-Nagellack
Jolifin Carbon Colors UV-Nagellack red coral

Ich habe meine Nägel in folgenden Schritten lackiert:

  1. Nägel ganz leicht mit einer Feile anrauen
  2. Dual-Coat auftragen und 2 Minuten unter UV-Licht aushärten
  3. UV-Nagellack dünn auftragen und wieder 2 Minuten aushärten
  4. Je nach Farbe ist eine zweite Schicht Nagellack zu empfehlen
  5. Dual-Coat auftragen und 2 Minuten aushärten lassen
  6. Schwitzschicht mit Cleanser abnehmen

Ich muss dazu sagen, dass ich bislang mit UV-Lacken noch keinerlei Erfahrungen hatte. Vor knapp 2 Jahren hatte ich mir zwar mal ein Einsteigerset für Gel-Modellage bestellt, hatte mich da aber nie ran getraut und stand somit im Schrank.

Der UV-Nagellack ist etwas dicker als herkömmlicher Lack und dadurch anfangs schwieriger zum Auftragen. Wichtig ist, dass man den UV-Lack nur sehr dünn aufträgt, sonst läuft es beim Aushärten an den Rand und bildet dickere Stellen. Wenn man den Dreh nach den ersten Nägeln raus hat, geht das Lackieren wirklich einfach. Nach der letzten Schicht und dem letzten UV-Licht sind die Nägel sofort ausgehärtet und trocken. Die Nägel glänzen sehr schön und die Oberfläche ist ganz eben. Ich finde es äußerst praktisch, dass man den Dual Coat als Unterlack und auch als Top-Coat benutzen kann.

Jolifin Carbon Colors UV-Nagellack
für den ersten Versuch mit UV-Lacken schon ganz gut geworden 😉

Jetzt bin ich mal gespannt, wie lange der Carbon Nagellack hält und werde den Bericht an dieser Stelle noch ergänzen.

Jolifin Carbon Colors UV-Nagellack
auf dem Bild sieht man den Glanz ganz gut….

Fazit: Die Jolifin Carbon Colors sind sehr zu empfehlen, wenn man bereits entsprechendes Zubehör (UV-Lampe, Cleaner etc.) zu Hause hat. Es gibt wunderschöne Farben mit ganz tollen Effektlacken. Die Anwendung ist einfach und nach dem Aushärten ist der Nagel sofort stoßfest und glänzt sehr schön. Ich werde als nächstes mal einen Thermolack ausprobieren 🙂

Jolifin von prettynailshop24.de

Alle Produkte aus diesem Bericht können im Online Shop von PrettyNailShop24 bestellt werden.

Update zur Haltbarkeit und zum Entfernen

So ich habe die Produkte jetzt einige Wochen auf Haltbarkeit getestet und auch zwei Mal das ganze entfernt.

Mit der Methode “ Dual-Coat / Carbon Lack / Dual-Coat“ ist die Haltbarkeit durchwachsen. Entweder es löst sich der Lack komplett vom Finger ab oder hält bombenfest. Stoßkanten, Macken, Abnutzung hat man überhaupt nicht. Allerdings sind mir doch so einige Nägel flöten gegangen. Das ist nicht besonders schön, aber auch kein Dilemma, weil man einzelne Nägel immer schnell neu fertig machen konnte. Mir sind in 2 Wochen Tragezeit 4 Nägel abgegangen, davon zwei Mal der gleiche Finger. Wichtig ist auf jeden Fall, die Finger vorher leicht anzurauen, dann hält es wirklich gut.

Eine viel bessere Variante ist allerdings, einen normalen Lack mit dem Dual-Coat als Überlack zu benutzen. Ich habe also den Dual-Coat nicht als Unterlack genutzt, sondern einen ganz normalen Basislack, dann statt Carbon-Colors einen normalen Nagellack drüber und als Abschluss eine Schicht Dual Coat – hält absolut großartig und glänzt total hübsch. Vorteil an der ganzen Sache ist natürlich, dass man nur den Dual Coat braucht und der ist mit 4,90 Euro auch nicht teuer.

Das Entfernen ist aber wirklich ein Krampf bei der zweiten Methode. Bei der ersten Methode, also mit Dual Coat als Unterlack, ging alles total einfach ab, man konnte den Lack ganz simpel abnehmen nach kurzer Einwirkzeit des Removers. Bei der Variante ohne Dual-Coat ist das schon kniffliger. Ich habe zum einwirken die Remover-Pads verwendet, das Anbringen ist wirklich nervig und dauert mir viel zu lange. Ich werde da wohl mal diese Aufsteckhülsen ausprobieren. Nach 10 Minuten einwirken, ging der Lack dann aber gut ab, die Reste vom normalen Lack habe ich dann mit Nagellackentferner gesäubert, denn der Remover zwiebelt ziemlich.

Mein Fazit fällt trotzdem positiv aus. Ich kann endlich einen Nagellack über einen Zeitraum von 2 Wochen tragen, ohne dass er an den Kanten abblättert.  Besonders gut gefällt mir der Dual-Coat, den man wie geschrieben auch über normalen Lacken nutzen kann und einen zauberhaften Glanz auf die Nägel bringt.  Demnächst werde ich mal einen der Carbon-Thermo-Lacke testen und davon berichten.

Hat jemand von Euch schon mal die Jolifin Color Tech Lacke ausprobiert und kann mir dazu was sagen?

About Nina

38 Jahre * Mama * Bloggerin * Chaotin * Workoholic * Kosmetik-Messie * Fussball-Fan * Bücherwurm * glücklich * harmoniesüchtig *

42 thoughts on “Testbiene testet die Jolifin Carbon Colors (UV-Nagellack)

  1. Huhu, Nina! Ich weiß, dein Beitrag ist schon ziemlich alt. Aber da ich von Jolifin selbst keine Antwort bekomme, versuche ich es mal hier. Überall steht, dass der Lack auch für Naturnägel ist. Auf der Flasche selbst steht aber eindeutig, dass er nur für künstliche Nägel ist.
    Was soll ich jetzt glauben? Ich möchte mich ungern vergiften. Bin ganz schön verwirrt…
    Liebe Grüße, Jessi

    1. Hmm, das habe ich ehrlich gesagt noch gar nicht gesehen. Ich verwende es definitiv auf Naturnägeln. Aber es kann natürlich sein, dass manche Inhaltsstoffe nicht sonderlich gut sind, das ist aber leider bei vielen Nagellacken der Fall. Aber genau kann es Dir wirklich nicht sagen, da müsstest Du dann doch mal beim Hersteller nachfragen.
      …und sorry für die späte Antwort. Ich war im Urlaub 🙂

      1. Huhu!
        Ich hatte den Support von Jolifin angeschrieben und immer noch keine Antwort. Aber ich konnte im Chat jemanden erwischen. Die haben nachgefragt und man kann ihn auf Naturnägeln benutzen. Habe denen gesagt, man solle das vielleicht auf die Flasche schreiben. War ganz schön verwirrt…
        Naja, nun weiß ich Bescheid.
        Liebe Grüße und ich hoffe, du hattest einen schönen Urlaub!
        Jessi

  2. Danke für deinen Test -aber es heißt NagelFEILE und nicht PFEILE.

    Du FEILST dir ja auch die Fingernägel – und PFEILST sie nicht…

  3. Hallo zusammen,
    ich benutze den Jolifin Carbon Lack jetzt schon seit einigen Jahren und habe auch den Thermolack getestet.
    Und bisher habe ich keinen Grund um mich zu beschweren. Der Carbon Lack hält. Klar kommt es mal vor, dass mal einer verloren geht oder eine Ecke rausbricht. Grundsätzlich hält aber der Lack ca. 3 Wochen bei mir.
    Lieben Gruß
    Sandra

  4. Habe mir auch den UV -Lack von Jolifin Carbon Colors gleich in 5 Farben bestellt. Um so größer war meine Entäuschung darüber das dieser sich nach dem Cleanern wieder komplett hat lösen lassen.
    Ich finde die Lacke absolut als nicht empfehlenswert. Habe auch nichts falsch gemacht . Entfettet , Base Lack – Carbon Colors und danach Dual-Coat. Auf jeden Fall sind die Lacke für mich eine Riesen Entäuschung. Liebe Grüße Mandy

    1. Liebe Mandy,
      also mein Test dieser Lacke ist ja mittlerweile schon 5 Jahre alt, aber ich glaube nicht, dass sich die Qualität groß verändert hat.
      Hast Du Deine Nägel vorher auch mit der Feile angeraut? Und waren sie vollkommen trocken, also vorher nicht geduscht etc. ?

      1. Schlimm genug, dass die Qualität nach 5 Jahren immer noch die selbe b.z.w. so schlecht ist ;-). Ja, ich hatte mir gerade die Nägel neu modelliert, deswegen waren die schon angeraut. Liebe Grüße Mandy

        1. Also ich benutze mittlerweile die Carbon Color Lacke lieber als normale Farbgele, da sich die Farben viel schöner auftragen lassen und mehr gänzen. Dabei hab ich sie nach den ersten Versuchen erstmal in die Ecke gestellt und verflucht, weil ich das gleiche Problem hatte wie du. Inzwischen hab ich aber den Dreh raus, man sollte sie wirklich hauchdünn 2-3 Mal auftragen, sodass die erste Schicht noch ungleichmäßig und „durchsichtig“ ist. Ich liebe die Handhabung mittlerweile viel mehr. Benutze sie nur noch. Erst die Gelmodellage und dann die Lacke. Hält bei mir auch genau so lange wie bei Farbgel, teilweise noch besser und komme besser damit klar. 🙂 Aber so unterschiedlich sind die Meinungen. Liebe Grüße

          1. Wobei ich als Ergänzung auch sagen muss, dass ich nicht den Baselack verwende. Ich cleaner und raue den Gelaufbau mit dem Buffer an, darauf trage ich direkt die Farbe auf. Danach verwende ich den Dual Coat zum versiegeln.

  5. Hallo,
    Ich benutze seit kurzem auch das komplette jolifin set !
    Ich benutze da ein base coat als unterlack den carbon colours und den top coat als überlack,.
    Bis jetzt bin ich leider nicht so zu Frieden.
    Wenn Mann fertig ist und alles abgecleanert hat sieht es echt Bombe aus.
    Aber am zweiten Tag kommen schon die ersten Ecken hoch.,so das ich den kompletten lack abheben kann! Das nervt!
    Hab leider noch nicht herrausgefunden was ich falsch mache, weil an andren fingern hält es echt Bombe!
    Habt ihr eine Idee?

  6. Hallo,
    hab gerade den Beitrag gefunden.
    Ich versuch mich seit 2 Wochen an den Jolifin Carbon Colors. Benutzt ihr Primer oder Dehydrator auf Naturnägeln? Bei mir halten die Gele nicht nach 2 Tagen splittern die schon ab oder lösen sich komplett vom Nagel… Hiiiiiiilfe…
    Wie waren eure Nägel danach, von Gel wurden meine immer sehr weich und sind von oben nach unten eingerissen, jetzt hab ich Angst wenn sowas hier auch passiert.
    Liebe Grüße und schonmal ganz lieben Dank
    Katja

  7. Sodelle, mein Testfazit…

    Ich habe wieder Gelnägel… Meine Nägel sind einfach zu dünn, nach einer Woche wars vorbei mit dem UV-Lack.
    Ich habe einen Jolfin-Laden direkt um die Ecke (Babenhausen) und bin mit meinem Problem dann dorthin gefahren. Die Beratung war super. Die Verkäuferin meinte, dass sich weder 1-phasen-Gel, noch UV-Lack für dünne Nägel eigenen. Sie hat mir ein anderes Gel gezeigt (3-Phasen), dass ich sogar testen konnte. Das passt nun wunderbar. Keine Liftings, kein Brechen, keine Probleme 😀 Ich bin sehr glücklich und dafür, dass ich die Nägel nun selber mache siehts auch super aus 😀 Ich gehöre zur Fraktion, die nur natürlich wirkende Nägel haben mag und dann lackiert… (Ich lackiere daurnd um… O_o), deshalb muss das Gel einiges abkönnen. Aber wie gesagt, nach einer super Beratung ist nun alles paletti. Dennoch denke ich, dass bei Mädels, die schon einen starken Naturnagel haben die UV-Farben gut halten und wenns nur eine Woche ist, dann passt das ja schon, wer will schon 3 Wochen die gleiche Farbe haben *gg*?
    Ich nutze übrigens um mein Gel zu versiegeln nach wie vor den UV Topcoat von Jolfin, das passt nun.
    Für mich steht fest, dass eine gute Beratung alles ist. Ich glaube ohne wäre ich doch recht unzufrieden gewesen. Ich hatte auch recht viel Glück mit einigen Angeboten im Laden udn bin mit wenig Geldverlust aus dem Laden raus.

    Liebe Grüße,

    Cat

  8. Hallo zusammen, ich bin grade hier auf das Forum gestossen, da ich bei einer Freundin, die das Set geschenkt bekommen hat, das Ganze einmal testen durfte. ich bin da allerdings etwas unbedarft rangegangen^^. Bislang hatte ich bis vor einem Jahr Gelnägel, dann habe ich mir den Daumen gequetscht und gebrochen und dank dem Gel ging der Nagel erstmal nicht ab, aber irgendwie hielt bei den anderen Nägeln wohl wegen dem Stress das Gel gar nicht mehr und es sah furchtbar aus. Deshalb kam alles runter und dann habe ich die Nägel erstmal „entstresst“ und kurz gehalten. Nun wollte ich wieder lange Nägel haben, auch weil ich bei zweien eine kleine Anomalie im Nagel habe, der deshalb schnell splittert. Also erstmal ne Zeitlang Nagelhärter drauf und schliesslich vor knapp 3 Tagen dann CC von Jolfin. Da ich sehr gerne häufig lackiere habe ich mich für die Variante Klarlack entschieden, da ich dann nach Belieben meinen Farblack drüberpinseln kann.
    Meine Schritte:
    – Nagelhaut zurückstubsen
    – Dualcoat drauf, 2 min aushärten lassen
    – Schwitzschicht runter
    – Dualcoat drauf, 2 min aushärten lassen
    – Schwitzschicht runter
    – Farblack drauf, trocknen lassen

    Mein Fazit:

    Bislang (!) hält das Ganze echt gut. Lustigerweise hält der Farblack auf CC richtig gut, auch bei täglicher Beanspruchung durch Tastatur tippen, waschen, etc, ist nach nun 3 Tagen nix zu merken. Ich bin gespannt, wie sich das weiter entwickelt.
    Ich wollte halt erstmal testen, bevor ich dafür Geld ausgebe. Gepflegte lange Nägel sind für mich absolut wichtig, aber bei meinen Naturnägeln ist spätestens nach der Quetschung Schluss. Der Nagel sieht zwar einigermassen aus, aber er splittert sehr leicht, viel leichter als der Rest und Nagellack alleine hilft da auch nix.

    Vielen Dank für die vielen Antowrten hier, das war sehr hilfreich. Innerhalb der kommenden Woche will ich mich nun entscheiden, welchen Lack ich nehmen mag, ich stöber noch ein bissl durch die Seite und nunja, vielleicht hat ja noch jemand einen Tipp für mich.

    Gruß,

    Cat

    1. Hallo Cat,

      vielen Dank für dein tolles Feedback. Man braucht wirklich etwas zeit, um sich da etwas reinzufuchsen. Wenn man es dann aber erstmal raus hat, kann man super Ergebnisse erzielen, die auch wirklich lange halten.

      Liebe grüße
      Nina

  9. Hallo 😉
    hab mir auch mehrer Farben Jolifin Carbon Colors bestellt. Hab mir vor zwei tagen den make up Lack aufgetragen, ging sehr gut (etwas dickflüssig).
    1 Schritt.. aufgepuffert
    2 Schritt.. entfettet
    3 Schritt.. den Dual-Coat aufgetragen 2 min. ausgehärtet
    4 Schritt.. make up Lack aufgetragen 4 min. ausgehärtet
    5 Schritt.. den Dual-Coat aufgetragen, nochmals 2 min. ausgehärtet und die Schwitzschicht entfernt. Jetzt am 3 Tag konnte ich von allen Nägeln den kompletten den Lack wie “ festeren Gummi “ abziehen! Hab ganz normale Nägel und hatte schon seit sehr lange zeit keine Kunstnägel mehr drauf (ca. halbes Jahr)!!
    Muss aber gestehen, die zwei Tage haben meine Nägel schon KLASSE ausgesehen!! 😉
    Hab ich was verkehrt gemacht?

    1. Ich bin der Meinung, dass die Haltbarkeit sehr stark von der Beschaffenheit der Nägel abhängt. Ich habe sehr feste/harte Nägel und bei mir halten die Carbon Lacke ewig.
      Habe aber auch bei einer Freundin lackiert, die sehr weiche Nägel hat und da sind die ersten Nägel auch schon nach 3 Tagen abgegangen.
      Ein anderer Grund könnte sein, dass die Schichten eventuell zu dick aufgetragen waren.

  10. Hallo Ihr Lieben, ich benutze die Carbon Colors in meinem Kosmetikstudio und bin sehr zufrieden ( die Kunden auch) nur man muss darauf achten das man vor der Lackierung keine Pflegeöle oder Nagelhaut entfernen benutzt denn sobald etwas Öliges auf dem Nagel ist hält der Carbon Lack nicht ! Und das entfernen geht auch super in dem man die Zellete in das Entfernungsmittel steckt und dann auf den Nagel legt und den Nagel + Zellete mit Alufolie einpackt und 5 Min. einwirken lässt.
    Ich hoffe das hat euch ein bisschen was gebracht! 🙂

    1. Hallo Eva,

      danke für die tollen Tipps.
      Ich bin weiterhin mit den Carbon Colors zufrieden und wenn man erstmal den Dreh raus hat, halten sie auch super gut 🙂

  11. Na, habe von Jolfin ein Starterset von meinen Mann bekommen. Tips wollte ich keine verwenden, werde aber demnächst mal einen Lack versuchen. Habe jedoch keinen Unterlack und muss mal schauen ob Cleaner dabei ist. Warte nun mal ab wielange er hält und wie er wieder runter geht. Bin gespannt, also bitte weiterberichten.

    1. Es gibt wohl verschiedene Möglichkeiten. Es gibt spezielle Entferner, einfacher geht es aber wohl (habe ich auf einem anderen Blog gelesen), indem man mit einem Holzstäbchen untersetzt und den Lack in einem Stück abnimmt…aber das muss ich noch ausprobieren.

        1. Bitte nicht so entfernen!! Es kann sonst passieren dass sich die oberen Schichten vom Eigennagel mitablösen! Lieber den Lack mit einer Nagelfeile für Kunstnägel vorsichtig abfeilen oder gleich mit dem Jolifin Löser…

          Ansonsten finde ich die Lacke super – vor allem an den Zehennägel (normaler Nagellack reibt sich bei geschlossenen Schuhen leider oft ab)!

          Nur ein kleiner Tipp von einer Nageltante 🙂

          1. OH je, danke für den Tipp! Dann werde ich es ganz sicher nicht so entfernen, da sind mir meine Nägel dann doch zu lieb für 🙂

        2. Ich habe ganz harte Naturnägel und habe es nun zum dritten mal gewagt. war sehr akribisch beim arbeiten und passte auf dass ja kein Dualcoat oder Farbe an meine Nagelhaut kam wegen der Luft drunter. Trotzdem fiel der erste Nagel schon am gleichen Tag ab und der nächste in der Nacht beim schlafen. Wenn ich nun Haushalt gemacht hätte würde ich es noch verstehen aber so !!??? Ich kontaktiere mal dort wo ich es kaufte im Internet und bin gespannt was die mir sagen. vielleicht sollte man ja doch die Nägel anrauhen, es heisst zwar ausdrücklich Nein !!

      1. mit einen rosenholzstäbchen abziehen kannst du die carbon lacke nicht ,
        das geht nur bei den carbon re style lacken, das ist wieder ein anderer den man so abziehen kann , aber da gibt es auch unterschiedliche meinungen, bei jeden hält es anders , musst mal auf der Jolifin shop seite schauen , da sind die unterschiedlichen lacke genau beschrieben
        grüssle sanne

  12. Na, da bin ich ja gespannt, wie lange der Lack bei Dir hält und was er zur Hausarbeit sagt ;-). Ich überlege auch schon, mir diesen Lack zuzulegen. Allerdings brauche ich dann noch die Lampe dazu. Die hab ich nicht. Aber das könnte ich mir ja mal anschaffen. Sieht sehr schick aus. Hab einen schönen Abend und liebe Ventilatorengrüße sendet Dir Conny 🙂

  13. Hallo Biene,

    ich bin schon seit nem knappen Jahr bei Jolifin und habe auch Carbon Colors.
    Da ich Chemielaborantin bin fand ich die Sache mit den UV-Lacken super.
    Doch leider brachen bei mir gleich Ecken raus oder, wie heute, fallen gleich ganz vom nagel ab…
    Vorteil war ganz klar die Lösemittelbeständigkeit, im Labor geradezu notwendig 😀

    LG

    1. OH je, also bei mir hält alles bislang sehr gut. Habe ihn aber auch erst 2 Tage drauf. Die erste Gartenarbeit haben die Nägel allerdings schon überstanden.
      ich werden auf jeden Fall darüber berichten wie lange der Lack hält, bzw. wie lange er optisch schön aussieht.

    2. Hallo 🙂
      Ich geb ma meinen Senf zur Haltbarkeit dazu,
      weil das Thema in einem Nagel-Forum in dem ich aktiv bin auch letztens besprochen wurde 😉
      Da die Carbon Colors scheinbar nicht sehr elastisch sind brechen sie auf flexiblen da dünnen/beschädigten Nägeln schnell-
      auf harten Nägeln hingegen halten sie gut.
      Für dünne Nägel empfehlt sich daher eher eine Naturnagelverstärkung mit Gel als Shellac und /oder natürlich Pflege um sie zu stärken

      1. Danke für Deinen interessanten Kommentar.
        Na da bin ich wirklich mal gespannt, meine Nägel sind nämlich knochenhart, vielleicht habe ich ja Glück und der Lack hält bei mir etwas länger. Bleibt abzuwarten 🙂
        Liebe Grüße Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.